Was Bedeutet Cloud

Die Bedeutung der Cloud

Das Besondere am Cloud Computing: Was ist das Besondere? Warum ist Cloud Computing so beliebt? Wofür steht eine Cloud? Das Cloud Computing wird erläutert.

Wofür steht eine Cloud? Das ist Cloud Computing? Cloud und Cloud Computing werden sehr oft gebraucht, aber was verbirgt sich dahinter? Die Bezeichnung Cloud hat sich als Abkürzung für Cloud Computing durchgesetzt. Unter Cloud versteht man das Zusammenwirken mehrerer Servers. Der Cloud-Benutzer merkt nicht, wie viele Datenserver sich hinter der Cloud befinden.

Man spricht daher von einer Cloud, da der Benutzer keinen Blick auf die Einzelgeräte (wolkig/unklar für den Benutzer) haben muss. In der Cloud liegt die große Einheit dieser Computereinheiten. Cloud bedeutet daher nicht, dass Ihre Angaben nur über "Clouds" oder Satellit übermittelt werden.

Darüber hinaus ist es auch möglich, z.B. eigene Anwendungen in der Cloud zu betreiben. Infrastruktur als Service, Plattform als Service und Sofware als Service werden im Folgenden in der Cloud A-Z genauer erörtert. Durch Cloud Services können wir auf viel mehr Speicherplatz auskommen. Auf unsere Informationen in der Cloud können wir von überall auf der Erde aufsuchen.

Wenn Sie die erforderlichen Berechtigungen haben, kann unsere Cloud von anderen genutzt werden, einschließlich Geheimdiensten, anderen Regierungsbehörden und Firmen mit enormer Nachfrage. Deshalb präsentieren wir Ihnen auf dieser Website Vorschläge, die eine sichere Cloud ausstrahlen. Einen weiteren nachteiligen Aspekt der Cloud sollte man nicht vergessen: Keine Cloud ohne Internetzugang.

Selbst wenn wir heute von immer mehr Standorten aus Zugang zum Netz haben, sollten Sie immer daran denken, dass Ihre Angaben auf einem anderen Speichergerät gespeichert sind, auf das Sie oft nur über das Netz gelangen können. Es gibt viele andere Bezeichnungen rund um die Cloud, die im Kontext von Cloud und Cloud Computing immer wieder verwendet werden.

In der Cloud A-Z finden Sie die Erläuterung dieser Ausdrücke. Geschäfts-Cloud: Der Ausdruck wird von dieser Webseite benutzt, um die für Geschäftskunden bestimmten Dienstleistungen zu identifizieren. Unter Cloud Computing versteht man das Zusammenwirken mehrerer Datenserver, die als Ganzes Aufträge wahrnehmen und z.B. Platz für Speicher zur Verfügung stellen können. Gemeinschafts-Cloud: bezeichnet die Cloud als (lokales) Community-Projekt.

So ist beispielsweise eine Community Cloud aus mehreren Fachhochschulen oder Fachhochschulen vorstellbar. Hybride Cloud: Eine Mischung aus der privaten Cloud und der öffentlichen Cloud, je nach individuellem Bedürfnis. Mit diesem Cloud-Service erhalten Sie Serversysteme, die Sie in Ihre eigenen virtuellen Computercluster, d.h. Computernetzwerke, einteilen. Mehrfach-Cloud: Ausgehend von der Idee der Hybrid-Cloud werden mehrere Angebote der Cloud vernetzt und zusammengefasst.

Nationales Normierungsinstitut der USA (NIST): Das US-Institut hat eine Begriffsbestimmung für die Cloud erarbeitet. Es steht Ihnen eine vollständig konfigurierte Softwareraum zur Verfügung, in dem Sie z.B. Ihre eigene Hardware betreiben können. Privat-Cloud: Eigene Computerstruktur oder eigene Cloud. Dies kann eine Inhouse-Cloud oder der kleine Cloud-Server in Ihrem Wohnraum sein (siehe Anleitung).

Öffentliche Cloud: IT-Infrastrukturen oder eine Cloud, die für alle Menschen offen ist. Bei uns werden auch Provider als sogenannte Cloud Hoster bezeichnet (Beispiele). Sie können ausgewählter Softwares verwenden, die auf den in der Cloud befindlichen Rechnern laufen. Private Virtual Cloud: Der Zugriff auf eine öffentliche Cloud erfolgt über eine dezentrale (virtuelle) Arbeitsumgebung.

Glücklicherweise gibt es also auch eine vom US-Institut NIST erstellte Begriffsbestimmung für Cloud Computing. Ausgehend von dieser Begriffsbestimmung haben wir unsere Cloud A-Z nicht nur mit Termini wie z. B. Mehrfach-Cloud & Co. prägen können, sondern auch einige Bewertungskriterien enthalten. Es werden 5 Merkmale erwähnt, die Cloud-spezifisch sind: On-Demand-Self-Service: Der Benutzer kann ohne menschliches Zutun auf Cloud-Kapazitäten zurückgreifen.

Breiter Netzwerkzugang: Benutzer können über ihre Internetverbindung und die entsprechenden Kunden auf die Cloud zugreifen. Die Cloud ist für sie zugänglich. Die Cloud kann über Vorrichtungen, wie z.B. den eigenen Rechner, aber auch über Smartphones und Tabletts erreicht werden. In der Cloud werden die Einzelserver automatisiert beobachtet und aufbereitet.

Sobald Sie diese Kriterien auf einen Ihnen vertrauten Cloud-Service angewendet haben, werden Sie sehen, was eine Cloud sein kann und wie weit das Konzept der Cloud ist. Auf dieser Website möchten wir Ihnen eine anschauliche Erläuterung des Cloud und des Cloud Computings mitgeben. Sie interessieren sich für Storage in einer Cloud?

Mehr zum Thema