Was ist Cloud Speicher

Das ist Cloud Storage

Das ist Cloud-Speicher? Konzept und Funktionsweise erläutert Floppy-Disks, CD's, DVD's, USB-Sticks, tragbare Harddisks - im Lauf der Jahre haben sich nicht nur die Rechner und ihre Leistung, sondern auch die Form und die Speicherkapazität von externen Datenträgern stark gewandelt. Heute bietet Cloud-Speicher auch dann noch eine Aufbewahrungslösung, wenn Sie nicht einmal Ihre eigene Computerhardware brauchen, um Bilder, DVDs oder andere Dateien außerhalb Ihres eigenen Computers zu archivieren und abzurufen.

Bei Cloud-Speicher nutzen Sie in der Regel die Hardware-Ressourcen eines Online-Speicheranbieters, der über die passende IT-Infrastruktur verfügt. Bei Cloud-Speicher nutzen Sie die Hardware-Ressourcen. Wie aber läuft ein solcher Dienst tatsächlich ab? Welche Vor- und Nachteile hat die Sicherung der Daten in der Cloud? Das ist Cloud-Speicher? Unter Cloud-Speicherung versteht man Speicherplatz, der den Benutzern über ein Netz (meist das Internet) zur Verfugung steht.

Der Speicher liegt daher nicht auf dem eigenen Endgerät, sondern auf einem oder mehreren äußeren Bedienern. Meistens sind dies die Bediener von Spezialanbietern, die den Stauraum teilweise kostenlos, teilweise gegen eine Monats- oder Jahresgebühr über das Netz bereitstellen.

Ein Servicemodell, in dem der Leistungsumfang und damit auch die Aufwendungen für die gewonnenen Speicherressourcen nach Belieben geregelt werden können, wird auch als Öffentliche Cloud Speicherung (Public Cloud Storage) oder auch als Öffentliche Cloud Speicherung oder Öffentliche Cloud Speicherung bezeichnet. Alternativ dazu gibt es den so genannten Privat Cloud Speicher, der sich auf einem Server in einem Privatnetzwerk - in der Regel einem Firmennetzwerk - auf dem nur Benutzer innerhalb dieses Netzes zugreifen können.

In diesem Falle hat der Bediener (das Untenehmen selbst oder ein Dritter) die vollständige Verfügungsgewalt über den Speicher, ist aber auch für die notwendige Hard- und Software und die Verwaltung zuständig. Hybrid Cloud Speicher ist eine dritte Möglichkeit, bei der die persönliche hauseigene Cloud-Speicherlösung mit einem fremden Online-Speicher verbunden ist.

Das ist besonders für Firmen von Interesse, die sowohl für vertrauliche Informationen als auch für frei zugängliche, leicht skalierbare Speicherkapazitäten interne Speicherplätze brauchen. ¿Wie funktionieren Cloud-Speicher? Ungeachtet des Cloud-Speichertyps erklärt sich das Wirkungsprinzip wie folgt: Die Speicherdienstleister (intern oder extern) stellen eine IT-Infrastruktur zur Verfuegung, die eine problemlose und gesicherte Verwaltung der gewuenschten Datenserver ermoeglicht.

Im Zuge des gebotenen Cloud-Storage-Service funktionieren diese Datenserver nicht als eigenständiges System, sondern als Netzwerk. Die Zugriffsmöglichkeit auf den virtuellen Speicher ist in der Praxis in der Praxis mit der entsprechenden Hardware möglich. Diese ermöglichen es Benutzern, sich anzumelden und dann auf den Speicher zuzugreifen. Auf bereits gesicherten Daten kann von jedem unterstützenden Endgerät (Computer, Tablett, Handy, etc.) zugegriffen werden, wenn eine aktuelle Internetzugangsverbindung vorhanden ist.

Für die Nutzung der ausgelagerten Storagelösung ist dagegen eine Anbindung an das jeweilige Intra- oder VPN (Virtual Privates Netzwerk) vonnöten. ¿Wie ist die Cloud Storage-Architektur aufgebaut? Wegen der in der Cloud gestellten besonderen Ansprüche an eine Storagelösung sind die Netzbetreiber auf eine Speicherarchitektur angewiesen, die herkömmliche filebasierte Speicher in Bezug auf die Performance auszeichnet.

Die auf einem hierachisch gegliederten Filesystem basierende Ablageform macht als Standard-Lösung für normale Endgeräte gute Figur - ist aber kaum für die Verwaltung von milliardenschweren Files inklusive Methadaten geeignet. Cloud-Speicherdienste verwenden daher zwei Möglichkeiten, um den Speicher ihrer eigenen Rechner zu formatieren: Egal, ob als Speichermedium Blockspeicher oder Objektspeicher eingesetzt wird, bei der Erstellung von Cloud-Speicherhardware können die Bediener zwischen SSD- und HDD-Festplatten wählen.

Aufgrund der Virtualität der Speicherumgebung ist auch eine Mischung aus beiden Arten möglich. Die Blockspeicherung ist ein flexibel und sinnvoll aufgebautes Ablagemodell, bei dem alle gesammelten Informationen in gleich große Datenblocks unterteilt werden, die ihrerseits eigene Anschriften mitnehmen. Dabei werden die Anschriften der physikalischen Gedächtniszellen entnommen, so dass der tatsächliche Speicherort der Lagereinheiten für die Dateiablage irrelevant ist.

Welche Platte oder welcher Rechner mit neuen Dateien endet, wie die Einzelblöcke anzuordnen sind und wie der Zugang zu ihnen abläuft, kann per Programm leicht gesteuert werden. Blockspeicher ist in der Cloud besonders geeignet als Speicherungsformat für Datenbankapplikationen und andere Anwendungen, die mit Strukturdaten auskommen.

Die Objektspeicherung ist ein Ablagesystem, das Akten als Objekt mit den dazugehörigen Metalldaten abspeichert. Dies macht die Objektspeicherung zum idealen Cloud-Speicherformat für Backup- und Archivierungslösungen. Für die Archivierung von Daten. Darüber hinaus eignet sich die objektorientierte Verwaltung gut für die Ablage von Multimedia-Dateien wie z. B. Noten, DVDs oder Filme, die nur zum Lesen verwendet werden (z. B. bei der Verwendung von Streaming-Services).

Welche Möglichkeiten bietet Cloud-Speicher? Die Speicherung von Daten in der Cloud kann aus verschiedenen GrÃ?nden nÃ? Ein Hauptvorteil dieser Speicherungslösung besteht darin, dass sie die Anschaffung und Verwaltung eigener Hardwaresysteme überflüssig macht. Wählen Sie keine unternehmensinterne Cloud-Lösung, obliegt die Zuständigkeit für die gesamte zugrunde liegende Infrastuktur dem Hosting.

Wenn Sie mit Cloud-Speicher Backups Ihrer Dateien anlegen, hat das Outsourcing von Resourcen auch den Nachteil, dass sich das Dokument und die Sicherungskopie nicht am gleichen Platz befinden. Die weiteren Pluspunkte von Cloud Speicher sind: Flexibel: Sie vermieten Cloud-Speicher, wenn Sie ihn brauchen, und ordern ihn, wenn die Nachfrage nicht mehr auf dem neuesten Stand ist.

Wenn Sie dagegen Ihre eigene Hardwarenutzung verwenden, werden Sie diese in der Praxis meist nicht leicht loswerden können, wenn Sie nur weniger Speicherbedarf haben. Anpassbarkeit: Die Virtualität der Speichersysteme erlaubt es Ihnen, das Speichervolumen zu wählen, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, und es kann zu jeder Zeit angepasst werden, wenn Sie mehr oder weniger Speicherplatz beanspruchen. Erreichbarkeit: Öffentlicher Cloud-Speicher ist immer und von jedem Endgerät aus erreichbar, solange Sie eine aktuelle Internet-Verbindung haben.

So können Sie auch mobil auf Ihre Daten auswerten. Was sind die Vorzüge von Cloud-Speicher? Cloud-Speicher erweisen sich in vielerlei Hinsicht als attraktive und leistungsfähige Lösung zu herkömmlichen Speichermedien. Allerdings gibt es Situationen, in denen die Sicherung von Daten in der Cloud mit Benachteiligungen verbunden ist. Auf der einen Seite kommt es auf die Ausfallsicherheit an - denn wenn die Anbindung nicht klappt, wird auch der Zugang zum Cloud-Speicher verweigert.

Security: Das Senden von Informationen über Netzgrenzen hinweg bringt Risiken mit sich - nicht alle Dienstleister stellen eine verschlüsselte Übertragung der gesammelten Informationen zur Verfügung. Datensicherheit: Beim Schutz der Privatsphäre ist die Ablage von Informationen in der Cloud grundlegend umständlich. Weil sich die Datenserver vieler Dienstleister außerhalb Deutschlands befinden, ist die Aufbewahrung der Benutzerdaten oft nicht mit den in Deutschland gültigen rechtlichen Vorgaben kompatibel.

Wenn Sie die Vorteile eines Online-Speicherservices nutzen und gleichzeitig die vollständige Verfügungsgewalt über Ihre eigenen Dateien haben wollen, können Sie diesen Bedarf durch das Hosten eines eigenen Cloud-Server-Service nachkommen. Die beiden entsprechenden Lösungsansätze, die auf fast jedem beliebigen Serverbetrieb und Webspace betrieben werden können, sind ownCloud und Nextcloud, deren Unterschied und Ähnlichkeit in diesem Bereich sind.....

Die Speicherung von Akten in der Cloud ist für viele Computeranwender zum alltäglichen Leben geworden. Ob eigene Urlaubsbilder oder wertvolle Arbeitsunterlagen - die Auslagerung von Informationen auf die Rechner von Online-Speicheranbietern schont Ihre Festplatten und stellt sicher, dass sie immer und von jedem Ort aus zur Verfügung stehen.

Aber welche sind die besten Cloud-Lösungen?

Auch interessant

Mehr zum Thema