Was ist cm Cloud

Die CM-Wolke

Da ich Quickpic auf meinem Handy habe und die Cloud nutze, werden alle Bilder automatisch über WLAN gesichert. Die CM Cloud erstellt Backups von Bildern, nicht wahr? Foren

Da ich Quickpic auf meinem Mobiltelefon habe und die Cloud benutze, werden alle Images über WLAN vollautomatisch aufbereitet. In meinem Mobiltelefon steht, dass ich dort bereits 18,4 GB an Bildern habe. Unglücklicherweise speichert er die Fotos aus den Verzeichnissen, aber ohne Verzeichnisse, d.h. alles ist verwirrt. Seltsam ist auch, dass der CM Cloud Folder auf dem Mobiltelefon wirklich sehr groß ist.

Etwas lustig, denn ob die Fotos den begrenzten Raum auf dem Mobiltelefon oder der Cloud-App einnehmen, macht keinen Held. Mir ist aufgefallen, dass ich auf einmal ein paar Mappen vermisse. Aus diesem Grund wollte ich eine Kleinigkeit in der Cloud auffrischen. Als ich in der Anwendung auf "Wiederherstellen" drücke, erscheint die Nachricht "Bilder werden gesucht" und das war's auch schon.

Es wird nicht restauriert. Dann öffnete ich die Cloud auf meinem Computer, die Übersichtsseite zeigt auch 18,4GB, aber vermutlich habe ich keine einzelne Akte in der Cloud. Werden meine Fotos jetzt gespeichert oder nicht? Aber ich muss mein Mobiltelefon bald einsenden und möchte es natürlich vorab flach drücken.

Aktualisierung ] QuickPic-Galerie ändert den Besitzer und gibt fragwürdige Menge an Cloud-Speicher ab.

Jetzt hat Cheetah Handy die Applikation erworben und ist dabei, eine Hammeraktion zu starten. Den Nutzern sollen bis zu 1.000 GB Cloud-Storage in der eigenen Cloud angeboten werden. Vielleicht auch nur 000,1 Terabyte? Nach dem Download und der Registrierung über das CM-Konto erhalten Sie 1 Terabyte freien Speicherplatz, Sie können mehr Speicherplatz durch die Bewerbung bei Ihren Freunden verdienen.

Gepard Handy inseriert mit 1.000 Gigabyte, was - je nach Herkunftsland und Brauch - als 1 Gigabyte oder "nur" 1 Gigabyte aufzufassen ist. CM bestätigte per E-Mail, dass der kostenlose Arbeitsspeicher eigentlich ein TByte ist, also per Freundschaftswerbung bis zu 5Tyte! Am besten, die ganze Konfusion macht die QuickPic-App noch schlimmer: Mal sagt sie 1.000 Gigabyte, dann entfällt das Kommas vollständig, so dass der Benutzer nicht weiß, ob es in der CM-Cloud jetzt 2 Gigabyte freien Arbeitsspeicher gibt.

Es handelt sich auf jeden Falle um einen gelungenen Marketing-Schachzug von CM, da kaum ein Benutzer 1 TByte an Bildern in den Service hochlädt, CM Amazon muss nur für den aktuell genutzten Betrag aufkommen. Das CM nutzt die Amazon Cloud für seine Storage-Lösungen, wobei ein Terabyte pro Tag 3 Cents pro Gigabyte und damit 30 Dollars pro Gigabyte ausmacht.

Dies ist ziemlich kostspielig, auch wenn 90 Prozentpunkte aller Nutzer wahrscheinlich nur wenige hundert Megabyte oder vielleicht 10 Gigabyte in die CM-Cloud einspielen. Sie sind ein begeisterter Cheetah Handy und QuickPic und denken, dass die ganze Action fantastisch ist und wollen die 5Tbytes? Holen Sie sich jetzt die neue QuickPic-App und geben Sie unseren Quellcode ein, und Sie erhalten in kürzester Zeit viel Cloud-Speicher kostenlos!

Mehr zum Thema