Was ist das Inventar

Wie ist das Inventar?

Die Inventur ist eine Inventur nach Art, Menge und Wert der erfassten Vermögenswerte und Verbindlichkeiten. Der Bestand ist das Resultat des Bestandes. Die Inventur ist eine Inventur nach Typ, Anzahl und Umfang der bilanzierten Vermögenswerte und Verbindlichkeiten. 240 Abs. 1 und 2 HGB schreibt vor, dass (1) Jeder Unternehmer zu Beginn seiner gewerblichen Tätigkeit sein Grundstück, seine Ansprüche und Verbindlichkeiten, die Höhe seiner liquiden Mittel und seines anderen Vermögens genauestens aufzeichnet und gleichzeitig den Vermögenswert der Einzelvermögen und -verbindlichkeiten angibt.

2. Er erstellt in Kürze am Ende eines jeden Geschäftsjahres eine solche Bestandsaufnahme. Das Inventar ist innerhalb der Frist zu erstellen, die dem ordnungsgemäßen Geschäftsverlauf angemessen ist. Dabei werden die Einzelpositionen nacheinander angezeigt (Skalenform). Die Bestandsaufnahme ist die Basis für den Jahresabschluss. Die Bestandsaufnahme ist das Resultat der Bestandsaufnahme und setzt sich aus den nachfolgenden drei Bestandteilen zusammen:

Unter Nettovermögen versteht man den Ausgleich zwischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten in der Konzernbilanz (Grundidee der zweigleisigen Buchführung). Ist der Bestand wie in der Grafik grösser als Null, ist das Nettovermögen als Passivposten auf der Passivseite der Konzernbilanz darzustellen. Bei negativem Bilanzausweis ist der Aktivwert als "Nicht durch Eigenmittel abgedeckter Fehlbetrag" darzustellen ( 268 Abs. 3 HGB). Die Posten sind fortlaufend nummeriert, das Anlage- und Umlaufvermögen wird nach zunehmender Liquiditätssituation aufgeteilt und am Ende wird das Nettovermögen (Eigenkapital) errechnet.

Die Sachanlagen sowie die Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe können, wenn sie regelmässig ausgetauscht werden und ihr Gesamtbetrag für das Unternehmertum von untergeordneter Bedeutung ist, mit einer konstanten Anzahl und einem konstanten Betrag bewertet werden, sofern ihr Vorrat nur geringfügigen Änderungen in Bezug auf Grösse, Wert bei gleichzeitiger Veränderung der Zusam ensetzung unterworfen ist.

4. ähnliche Vorratsvermögenswerte und andere ähnliche oder ungefähr gleiche bewegbare Vermögenswerte und Verbindlichkeiten können zusammengefasst und mit dem gewichteten Mittelwert bewertet werden. Der Lagerzeitraum des Bestandes ist 10 Jahre. 5.3 Abs. 4 Einkommensteuerrichtlinie 2012: Wenn eine physische Inventur ausbleibt oder wenn die Inventur nicht nur geringfügige formale oder materielle Fehler aufweist, ist die Buchhaltung nicht als ordnungsgemäß zu erachten.

Auf der Bilanzseite werden die Begrifflichkeiten des Anlagevermögens, des Umlaufvermögens und des Eigenkapitals ausfÃ??hrlich erlÃ?utert. Im Unterschied zur Konzernbilanz beinhaltet der Bestand Informationen über die

Auch interessant

Mehr zum Thema