Was ist ein Asset

Ein Vermögenswert ist was

Media - Simple Defintion & Explain " Wörterbuch Kurz- und einfach: Der englischsprachige Term Asset bezeichnet die Aktivseite der Konzernbilanz und bezeichnet das Anlage-, d.h. Anlage- und Umlaufvermögen einer Gesellschaft. In einem weiteren Sinn ist ein Vermögenswert eine Ware mit einem ökonomischen Vorteil. Erwirtschaftet ein Betrieb Gewinn, ergeben sich im Zeitablauf unterschiedliche Vermögensgegenstände.

Jedenfalls, wenn das verdiente Geld nicht sofort reinvestiert wird.

Verfügt ein Unternehmens über Vermögenswerte, wird dies oft als Vermögenswert oder Vermögenswert beschrieben. Unter dieser Bezeichnung werden diverse Vermögenswerte zusammengefasst, die zur Kapitalanlage verwendet werden. Insbesondere bei Vermögenswerten, die das Potential haben, Einnahmen zu generieren, wird dies oft als Vermögenswert bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Vermögenswert. Diese Bezeichnung wird auch im Bereich der Fondsverwaltung verwendet, wo sich das Anlagevermögen in der Praxis auf das bestehende Anlagevermögen bezieht.

Die Asset Allocation wird in diesem Kontext oft als die Angleichung der Investmentstruktur eines Investmentfonds bezeichne. Der englischsprachige Terminus asset kann mit "capital" oder "assets" übersetzt werden. Vermögenswerte: Vermögenswerte können alle Vermögenswerte sein, die ein Untenehmen hält. Sachanlagen: Der Ausdruck wird insbesondere benutzt, wenn er sich ausschliesslich auf das Sachanlagevermögen bezieht.

Dies bezieht sich auf Waren, die in einem Betrieb über einen größeren Zeitabschnitt verwendet werden. Investition: Vermögenswerte können auch als Kapitalanlagen bezeichnet werden. Wo auch immer der Ausdruck Vermögenswert steht, ist damit immer ein Vermögenswert im weiteren Sinn gemeint. Für den Fall, dass es sich um einen Vermögenswert handelt. Von einer so genannten Vermögensverwaltung können wir jedoch nur dann reden, wenn Vermögenswerte managt.

Dies bezieht sich in der Regel auf das Anlagevermögen von Privaten, aber auch Kreditinstitute verwalten in größerem Umfang ihr eigenes Anlagevermögen. Praktisch bezieht sich dieser Ausdruck auf verschiedene Massnahmen, die letztendlich alle der Kapitalsicherung und -erhöhung dienten. So könnte z. B. eine Privatperson Vermögenswerte verwalten, indem sie viel Geld in mehrere Objekte investieren.

Die Vermögensverwaltung wird jedoch in der Regelfall nicht vom Investor selbst, sondern von einem Anlageberater wahrgenommen. Sie ist selbst eine eindeutig festgelegte finanzielle Dienstleistung, die nur von zugelassenen Firmen erbracht werden kann. Die weltweit grössten Vermögensverwalter sind BlackRock, JP Morgan und Morgan Stanley, mit einer klaren Unterscheidung, die in der Regel zwischen Privat- und Firmenkunden besteht.

Auch interessant

Mehr zum Thema