Was ist ein Slot

Ein Slot ist ein Slot

Steckplatz Slot ? [ sl ?? t ] m. Spielautomaten sind Benutzer-Slots auf einem Server.

mw-headline" id="Flughafenslots">Flughafenslots[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Es wird zwischen Flughafen-Slots und Airways-Slots differenziert. Eine Airport-Slot ist ein Zeitraum, in dem eine Airline einen Airport zum Abheben oder zur Landung eines Luftfahrzeugs nutzen kann. Die Zuweisung von Flughafen-Slots erfolgt vor der Planungssaison. Wie viele Zeitnischen zur Verfügung stehen, hängt von der Flughafenkapazität ab, die unter anderem von der Beschaffenheit und Zahl der Start- und Landebahnen, vom Typ und der Länge der Abfertigung der Fluggäste, von den Witterungsbedingungen sowie von zeit- und platzbezogenen Einschränkungen des Flugbetriebs bestimmt wird.

Das zu verteilende Slotvolumen wird durch so genannte Benchmark-Systeme bestimmt, die vom BMVI [1] auf der Basis historischer Ergebnisse im Rahmen von Konsultationsverfahren mit den in Deutschland tätigen Instituten im Vorfeld für eine bestimmte Laufzeit ermittelt werden. Airport Slots stellen eine wesentliche Voraussetzung für die Erstellung von Flugplänen durch die Airlines dar, da ohne die entsprechenden Start- und Landeberechtigungen kein einziger Start möglich ist.

Die Zuweisung der Flughafen-Slots erfolgt für eine Jahreszeit (Sommersaison 30 Kalenderwochen, Herbstsaison 22 Kalenderwochen) durch die Flughafen-Koordinatoren, die meist im Auftrag einer Landesbehörde organisiert werden. Im Tagesfahrplan sind 14 Slot-Serien erforderlich, da an sieben Werktagen je ein Slot für Abflug und Ankunft erforderlich ist. Die einmal zugewiesenen Zeitnischen können zwischen den Airlines im Format 1:1 ausgetauscht werden, können aber nicht wiederverkauft werden.

Wenn eine Airline für einen Linienflugbetrieb einen Anteil von mind. 80 Prozent der Slot-Serien ausnutzt, hat sie in der nächstfolgenden äquivalenten Dispositionssaison (Sommer- oder Wintersaison) das Recht auf denselbe Zeitabschnitt. Diese Behauptung wird auch als "Großvaterrecht" bezeichne. Es gelten die weltweiten Slot-Richtlinien der EATA. Das zentrale Verkehrsflusssteuerungssystem DNM (Directorate Network Management, vormals CFMU (Central Flow Management Unit)) von ESC in Brüssel schreibt dann sogenannte Fluglots (auch ATC-Slots) vor.

Die Airwayslots ordnen dem Flugzeug ein Start-Zeitfenster von jeweils 15 min zu, in dem der jeweilige Zug starten kann. Die Luftfahrtunternehmen können dann eine frühere Zeitnische beanspruchen, wenn eine verfügbar wird, oder Eurocontrol kann von sich aus eine frühere Zeitnische bereitstellen, die die Luftfahrtunternehmen unter gewissen Voraussetzungen verweigern können.

Der gesamte Prozess ist daher ein dynamischer Prozess, an dem die Airlines beteiligt sind und der sich bemüht, die Verzögerungen so niedrig wie möglich zu halten, wenn möglich. Der Flughafen-Slot ist im laufenden Flugbetrieb die planerische Grundlage für Flugzeugbewegungen, aber das Vorhandensein eines Airways-Slots kann zu einer Änderung der planmäßigen Abflugszeit führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema