Was ist Hybrid Cloud

Das ist eine hybride Cloud

Mittlerweile ist die Cloud in der IT Standard. In der hybriden Cloud werden die Public Cloud und die Private Cloud in einer einheitlichen Infrastruktur kombiniert. Hybrid-Wolke Die Hybrid-Cloud ist ein Begriff für Cloud Computing. Diese Cloud setzt sich aus privaten und öffentlichen Clouds zusammen. Im hybriden Cloud-Modell wird das klassische Datenzentrum, das die Privat-Cloud darstellt, mit den Skalierbarkeitsdiensten einer öffentlichen Cloud verknüpft.

So kann der Cloud-Kunde eigene Resourcen und Applikationsprogramme einsetzen und in Spitzenzeiten auf die Rechnerleistung oder andere Resourcen des Cloud-Anbieters zugreifen, ohne seine eigene Struktur aktualisieren zu müssen.

In der hybriden Cloud werden die Vorzüge der privaten Cloud mit eigenen Anwendungen mit der FlexibilitÃ?t der Cloud-Services einer Public Cloud kombiniert. Bei Bedarf kann der Kundin oder dem Kunden seine Resourcen entlastet und in Abstimmung mit dem Cloud-Provider deren Resourcen besser genutzt werden, was auch Auswirkungen auf die Strombilanz hat.

Hybrid-Wolke

Die Hybrid-Cloud ist ein Begriff für Cloud Computing. Diese Cloud setzt sich aus privaten und öffentlichen Clouds zusammen. Im hybriden Cloud-Modell wird das klassische Datenzentrum, das die Privat-Cloud darstellt, mit den Skalierbarkeitsdiensten einer öffentlichen Cloud verknüpft. So kann der Cloud-Kunde eigene Resourcen und Applikationsprogramme einsetzen und in Spitzenzeiten auf die Rechnerleistung oder andere Resourcen des Cloud-Anbieters zugreifen, ohne seine eigene Struktur aktualisieren zu müssen.

In der hybriden Cloud werden die Vorzüge der privaten Cloud mit eigenen Anwendungen mit der FlexibilitÃ?t der Cloud-Services einer Public Cloud kombiniert. Bei Bedarf kann der Kundin oder dem Kunden seine Resourcen entlastet und in Abstimmung mit dem Cloud-Provider deren Resourcen besser genutzt werden, was auch Auswirkungen auf die Strombilanz hat.

Die Hybrid-Cloud hat drei Vorteile

Um die Möglichkeiten der Automatisierung zu nutzen, gehen sie in die Cloud, um flexibler zu agieren und gleichzeitig die anfallenden Prozesskosten zu reduzieren. Aber Cloud ist nicht dasselbe wie Cloud. Im Büro schalten Sie problemlos zwischen allen Geräten um und haben immer Ihren üblichen Schreibtisch und alle Applikationen zur Hand und im Handel können Sie Ihren Käufern ein reibungsloses Einkaufserlebnis anbieten - ob im Shop oder im Internet.

Wenn Sie diese und andere Aufgaben bewältigen wollen, können Sie Cloud Computing nicht vermeiden. Dementsprechend weitläufig ist die Cloud in den Betrieben. Ohne die Cloud wird in den nächsten Jahren nichts mehr funktionieren, aber für Konzerne ist es bedauerlicherweise nicht so leicht, sich im Urwald der verschiedenen Cloud-Lösungen zu orientieren. In der so genannten Hybrid-Cloud werden die besten aller Cloud-Modelle kombiniert und sich so auf mittlere Sicht als Vorbild behaupten.

Wie Sie über die Hybrid Cloud Bescheid wissen müssen und welche Argumente für dieses Konzept sprechen, haben wir hier für Sie aufbereitet. Die hybride Cloud - was ist das? Hybride Clouds verbinden öffentliche und private Clouds sowie die firmeninterne ITInfrastruktur. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Cloud-Modelle: Die ? Öffentlichen Clouds sind kostenlos erreichbare Dienstleistungen eines Anbieters und, wie der Titel schon sagt, für jedermann zugänglich.

Private Clouds werden von ihnen selbst oder von einem Dienstanbieter verwaltet und sind nur für ihre eigenen Angestellten verfügbar. Hybrid Clouds vereinen öffentliche und private Clouds sowie die firmeninterne IKT. Hybride Clouds bietet somit eine Vielzahl von Vorteilen und eine Zukunftssicherheit für Unternehmen: Die hybride Cloud kombiniert Aspekte wie Wirtschaftlichkeit, FlexibilitÃ?t und Sicherheit.

Einerseits können sie das Angebot der großen Anbieter von öffentlichen Clouds wie Amazon nützen. Gerade bei riesigen Mengen an Daten und stark steigenden Ansprüchen ist dies wesentlich kostengünstiger als der Betrieb der eigenen Infra-struktur und deren ständige Erweiterung, wie sie für Private Clouds notwendig ist. Natürlich ist es auch einfacher, die Kapazität zu erhöhen, so dass Betriebe in der Lage sind, ihre Kapazität zu erhöhen.

Oder Sie können die öffentliche Cloud verwenden, um neue Anwendungen, die Sie später in der privaten Cloud ausführen werden, rasch zu erproben, ohne Ihre eigenen Ressourcen zu beeinträchtigen. Auch beim Cloud Computing steht die Security an erster Stelle. Kritische Unternehmensdaten, wie z.B. Ihre Unternehmenskennzahlen, finanzielle Informationen oder vertrauliche Kundendaten, zählen daher in die Privat-Cloud.

Mit der Hybrid Cloud können Sie in jedem Falle wählen, wo Sie welche Informationen bearbeiten und ablegen möchten. Die Cloud eröffnet Hackern neue Angriffsmöglichkeiten - erfahren Sie mehr! Trotz aller Anerkennung für Ihre eigene Secure Privat Cloud werden viele Applikationen in absehbarer Zeit keine Alternativen mehr zur öffentlichen Cloud haben.

Der standardisierte Einkauf von Programmen wie Office 365 für das ganze Haus, anstatt sich mit einer unüberschaubaren Anzahl verschiedener Nutzungsrechte im Haus zu befassen, ist ein deutlicher Aufpreis. Es ist auch deutlich, dass Microsoft und andere Provider ihre Applikationen auf mittlere Sicht nur aus dem Hyperscale-Umfeld bereitstellen werden. Jeder, der seine gesammelten Informationen an einen Service Provider outsourcen möchte - unabhängig davon, ob sie in einer öffentlichen oder privaten Umgebung anfallen - benötigt eine leistungsfähige Netzwerkverbindung.

Wenn Sie beispielsweise Ihre Unternehmenssoftware wie SAP aus der Cloud einsetzen, senden Sie riesige Mengen an Daten hin und her. Unternehmen müssen abgewogen werden - individuelle Betreuung durch einen IT-Dienstleister ist hier lohnenswert -, ob sich die Investitionen in die Netzinfrastruktur lohnen oder Hybridmodelle einen langfristigen ROI sicherstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema