Was ist Private Cloud

Das ist Privatcloud

Begriffserklärung und Erklärung zu: Was ist Private Cloud. Die Private Cloud ist eine Serverumgebung, die einem Benutzer lokal zur Verfügung gestellt wird, um sicherheitsrelevante Daten und Anwendungen vor Ort zu schützen. Die Private Cloud ist eine Serverumgebung, die einem Benutzer lokal zur Verfügung gestellt wird, um sicherheitsrelevante Daten und Anwendungen vor Ort zu schützen. In unserem Erklärungsvideo zur Private Cloud erfahren Sie, worum es beim Private Cloud Hosting geht. Mit einer privaten Cloud genießen Sie die volle Leistung dedizierter Ressourcen.

Begriffserklärung Private Cloud Erklärung Private Cloud Private Cloud

Begriffserklärung Private Cloud: Im Unterschied zur öffentlichen Cloud ist die private Cloud der nicht-öffentliche, private Teil des Cloud Computing. Dabei hat eine definierte Kundengruppe Zugang zu den Online-Angeboten, die teilweise auf sie zugeschnitten sind. Auch die Datensicherheit wird von vielen privaten Cloud-Anbietern garantiert, da die Informationen von anderen Anbietern separat gehalten werden und selbst die Angestellten des Dienstleisters keinen unmittelbaren Zugang zu vertraulichen Akten und Dokumenten haben.

Weitere Erläuterungen und Hinweise unserer Fachleute zur Begriffsbestimmung erhalten Sie hier: Was ist Private Cloud? Für weitere Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Ausgewählte Webcasts (Video-Podcasts) über Unternehmenssoftware und Unternehmensanwendungen in unterschiedlichen Sprachversionen.

Wie sieht eine private Cloud aus?

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für die Flexibilisierung und Unterscheidung eines virtuellen Rechenzentrums gehören ein voll virtuelles Datenzentrum, einschließlich Self-Service und Automation, Self-Service und Automation. Von wem und warum werden Private Clouds genutzt? Mittlere und große Konzerne sowie Regierungsbehörden setzen Private Clouds ein, um ihre FlexibilitÃ?t und EffektivitÃ?t zu erhöhen und einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb zu erlangen.

Die Private Cloud Infrastructure ermöglicht den Zugang zu einer Vielzahl von IT-Ressourcen innerhalb von wenigen Augenblicken bis zu mehreren Arbeitsstunden und verknüpft die anfallenden Gebühren mit der tatsächlichen Auslastung. ¿Wie arbeitet eine Private Cloud? Die Virtualisierungstechnologien sind die Basis für private Clouds, die IT-Ressourcen von physikalischen Endgeräten entkoppeln. Damit Sie die Vorzüge einer Private Cloud voll ausschöpfen können, benötigen Sie eine virtualisierungsoptimierte und fest integrierte Basis.

Die Umstellung von einer traditionellen IT-Umgebung auf eine private Cloud und die Lieferung von ITaaS (IT as a Service) erfordern ebenfalls neue Funktionen, Kompetenzen und erhebliche betriebliche Änderungen. Welche Vorzüge hat eine Private Cloud? - Effizienzsteigerung: Die Virtualisierung und Bündelung der Resourcen sorgt für eine optimale Auslastung der physikalischen Infrastuktur.

  • Höhere Flexibilität: IT-Ressourcen können bei Bedarf eingesetzt und ebenso problemlos in den Ressourcen-Pool zurückgeführt werden.

Privat-Cloud

Die originelle Konzeption der Private Cloud oder internen Cloud gibt es seit mehreren Dekaden und wurde als Konzeption im Rahmen von Cloud Computing aufgesetzt. Bei einer Private Cloud handelt es sich um ein cloud-ähnliches, unternehmenseigenes Datenzentrum, das um ein technologisches Niveau ergänzt wurde. Sicherheits- und Verwaltungsdienste werden in einer solchen privaten Cloud realisiert. Ähnlich wie beim Cloud Computing kann der Verwalter die Rechnerleistung zuweisen, skalieren, Interfaces definieren und für nutzungsbasierte Dienste berechnen.

Wie die anderen Cloud-Modelle auch, trägt das Private Cloud-Modell zur Kostensenkung und Steigerung der Sicherheit bei. Die Private Cloud kann mit einer öffentlichen Cloud zu einer hybriden Cloud kombiniert werden. Darüber hinaus können Private Clouds mehrerer Firmen einer Industrie zu Community Clouds kombiniert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema