Was Kostet ein Professioneller Webshop

Wie viel kostet ein professioneller Webshop?

Eine professionelle Werkstatt zu einem fairen Preis! Die professionelle Unterstützung durch Ihre Mitarbeiter, z.B. bei der Realisierung der Schnittstellen, spart Kosten. Deshalb kann es sinnvoll sein, von Anfang an ein professionelles Shopsystem einzusetzen.

- Beipiel für eine Preisgestaltung auf der Grundlage einer Website. Wie viel kostet eine professionelle Website?

Wie viel kostet ein Online-Shop? Kostenübersicht

Möchtest du wissen, wie hoch die Gebühren für deinen Online-Shop sind?

Wie viel kostet ein Online-Shop? Lasse deinen Online-Shop von unserer Online-Agentur einrichten. Bitte das Webshop Briefing ausfüllen und ein kostenloses und kostenloses Offerte einholen. Überraschen wir Sie mit dem, was möglich ist. Ihren Online-Shop verwirklichen wir schnell und kosteneffizient. Ein professioneller Online-Shop für Ihr Unternehmen und Ihre Waren - für den nachhaltigen Unternehmenserfolg im Intranet.

Falls Sie eine konkrete Vorstellung davon haben, wie Ihr Webshop genau auszusehen hat und welche Voraussetzungen er stellen soll, können Sie uns gerne über das untenstehende Kontaktformular auffordern. Nach eingehender Prüfung und Absprache mit Ihnen erarbeiten wir ein für Sie geeignetes Leistungsangebot. Beginnen Sie noch heute mit Ihrem eigenen Online-Shop.

Maßgeschneiderter E-Commerce - Kauf- und Mietgeschäfte für Ihren Verkaufserfolg.

Du kannst einen vollständigen Webshop inkl. Programmierung und Inbetriebnahme kaufen und hast keine weiteren Monatsausgaben außer den normalen Serverkosten. Monatlich aktualisierte und vielfältige Erweiterungsoptionen sind inbegriffen. Es entstehen keine zusätzlichen Gebühren für die Nutzung von Programmen und Lizenz. Dadurch sinken die Betriebskosten auf 69 EUR Servergebühr pro Kalendermonat sowie die anfallenden Aktualisierungskosten (nach Kundenwunsch).

Wie viel kostet er?

Doch bevor man in Tagträume vom Geldbaden à la Dagobert Duck gerät, muss man in einen Online-Shop investieren. Es wird erklärt, welche Kosten (Domain, Hosting, Plugins, Nutzlast, SSL, Design, Entwicklung, um nur einige zu nennen), aber nicht ganz wie viel. Wir gehen in diesem Artikel dieser Frage auf den Grund: Wie viel kostet es, einen WooCommerce-Shop auf WordPressbasis einzurichten und zu betreiben?

Für 2017 prognostiziert der HDE einen Anteil des Umsatzes im B2C-E-Commerce von +11% gegenüber 2016. 2017 macht also der Online-Handel 50% des Umsatzwachstums im Einzelhandel aus, das 2017 491,9 Milliarden EUR erreichen soll. Auch die Zahlen sprechen für sich: Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in den Online-Handel einzusteigen.

Mehr und mehr Menschen nutzen die Möglichkeit, ihre Waren und Produkte direkt im Internet zu bestellen und nach Hause zu liefern. Ehe wir als unser Favorit in WooCommerce einsteigen, möchte ich Sie kurz über einige Alternativen informieren. Je nachdem, welche Shopart Sie für Ihren Online-Handel benötigen, sind einige Systeme besser oder schlechter geeignet.

Gambio ist ein "echtes" Shopsystem, das von Ihnen selbst gehostet werden kann und kein Plugin für WordPress ist. Dies bedeutet aber auch, dass die Gesamtkosten aufgrund von Eigenentwicklungen über 149 Euro pro Jahr steigen werden. Magento ist eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen für Online-Shops weltweit. OpenCart ist ein plattformunabhängiges Online-Shop-System ohne Benutzerbeschränkungen auf Open-Source-Basis, geeignet für kleine Unternehmen bis hin zu großen Organisationen.

Shopware ist ein in Deutschland entwickeltes modulares Online-Shop-System, das sowohl als Open-Source-Software als auch in kommerziellen Editionen erhältlich ist. Der Preis der E-Shop Professional Edition beträgt ab 2.990 EUR. WooCommerce ist eine WordPress Erweiterung zur Anbindung eines Online-Shops an Ihre WordPress Homepage. Unter WooCommerce laufen 42 Prozent aller Online-Shops weltweit.

WooCommerce ist mit 16% auch in Deutschland das führende Online-Shop-System und eignet sich besonders für kleine und mittlere Unternehmen sowie kleine und mittlere Online-Shops. WooCommerce eignet sich sowohl für den Verkauf von digitalen als auch von materiellen Produkten. Die Integration des WooCommerce-Plugins in WordPress ist keine Hexerei.

Dein Hosting muss ein paar Mindestanforderungen erfüllen, aber die eigentliche Installation erfolgt mit zwei Mausklicks. Vor der Installation von WooCommerce und eventuell WordPress sollten Sie die Mindestanforderungen für Ihre Systeme kennen. Vermeiden Sie dann von Anfang an Probleme bei der Installation und Nutzung von WooCommerce. Für die Freigabe von WordPress und WooCommerce werden die folgenden Anforderungen von Ihrem Gastgeber empfohlen:

Die WordPress Admin Area ist die einfachste Möglichkeit, WooCommerce auf Ihrer WordPress Seite zu installieren. WooCommerce empfiehlt diese Hosts, die WordPress, WooCommerce und das Storefront Theme für Sie installieren. Außerdem verfügen sie über eCommerce-spezifische Funktionen, die Ihren Laden schützen, wie z.B. IP- und SSL-Zertifikate. Nachdem WooCommerce zum ersten Mal aktiviert wurde, hilft Ihnen der WooCommerce Setup Wizard bei der Einrichtung Ihres Online-Shops.

Klicken Sie zum Starten auf "Weiter" oder wählen Sie "Nicht jetzt", wenn Sie Ihren Shop lieber manuell einrichten möchten. Was dort zusammenkommt, glauben wir eigentlich gar nicht, für was wir bei einem solchen WooCommerce-Shop Monats- oder Jahresgebühren zahlen. Weil WooCommerce-Shops aus so vielen verschiedenen Features bestehen können, bezahlen Sie in der Regel individuell für diese Features.

Dazu kommen natürlich die Gebühren für Ihre WordPress Website: Domain, Hosting und SSL. Falls Sie bereits eine WordPress-Seite in Betrieb haben, zahlen Sie diese Gebühren bereits. Weil sie auch zu den Betriebskosten des Ladens gehören, beziehen wir sie in diesem Falle ebenfalls ein. Nachfolgend besprechen wir die Mindest- und Höchstpreise, die ein WooCommerce-Shop kosten kann.

Es ist zu beachten, dass die Preise je nach Typ und Größe des Geschäfts sehr unterschiedlich sein können. In der Regel kostet eine Domain zwischen 8,00 und 50,00 US-Dollar pro Jahr. WooCommerce bietet automatisch einige mögliche Anbieter Ihres Vertrauens an. Das Hosting wird monatlich berechnet, beträgt aber 60,00 - ca. 400,00 US-Dollar pro Jahr.

SSL-Zertifikate sind für den Datenschutz unerlässlich, insbesondere für eCommerce-Shops, bei denen das Vertrauen Ihrer Kunden oberste Priorität hat. Je nach Nutzungsart variieren die Kosten für SSL-Zertifikate erheblich. Bei den Kosten für Domain, Hosting und SSL-Zertifikat ist jetzt zuerst Ihre WordPress Website fertig. Jetzt können Sie das WooCommerce-Plugin wie oben unter "Wie Sie WooCommerce in WordPress einrichten" beschrieben einfügen.

Der Plugin selbst ist kostenlos; Sie werden gebeten, nur für die meisten Themen und Erweiterungen zu bezahlen, die Sie benötigen, um Ihren Laden anzupassen. Einer davon ist "Storefront", das offizielle WooCommerce-Thema. Allerdings sind die optischen Anpassungsmöglichkeiten und die Funktionen der kostenlosen WooCommerce-Themen im Vergleich zu den Premium-Versionen eingeschränkt.

Die anderen Themen kosten $39.00 pro Jahr: Haus, Tierhandlung, Buchhandlung, Galleria, Kauf, Verkaufsstelle, ToyShop, Apotheke, Heimwerkermarkt, Arcade, Bistro und Schreibwaren. Darüber hinaus ist WooCommerce mit vielen anderen WordPress-Themen kompatibel. WooCommerce bietet eine Vielzahl von sogenannten Erweiterungen zur Ergänzung und Individualisierung Ihrer Themen. Für unsere Kostenaufstellung werden wir auf einige grundlegende Erweiterungen eingehen, die für einen WooCommerce-Shop in puncto Kundenzufriedenheit auf jeden Falle sinnvoll sind.

WooCommerce berechnet die Kosten in Abhängigkeit von der Zahl Ihrer Websites, d.h. für Single Site, 5 Websites und 25 Websites, die wir Ihnen als Single Site aufführen werden. Weitere achtzehn nützliche WooCommerce-Plugins für 2017 sind hier aufgelistet. Mit dem German Market Plugin von MarketPress können Sie Ihren WooCommerce-Shop in Deutschland und Österreich so rechtssicher wie möglich gestalten.

Dieses (!) Plugin wird dringend empfohlen, da Deutschland besondere gesetzliche Anforderungen hat! Zum Beispiel unterstützt Sie das Plugin dabei, sich vor Warnungen zu schützen. Abhängig von der Lizenzart kostet das Plugin zwischen 69,00 - 149,00 im Jahr. WooCommerce Germanized ist eine Alternative zum German Market Plugin. WooCommerce Germanized ermöglicht es Ihnen, ganz einfach Impressum-Seiten zu erstellen und diese in Ihre Kasse und E-Mails zu integrieren.

Darüber hinaus bietet das Plugin viele spezifische Einstellungen für den deutschen Raum. Vom Liefertermin bis zur Kleinunternehmerregelung gibt es unzählige Funktionen, um Ihren Laden vor Warnungen zu schützen. Sie können die Basisversion kostenlos herunterladen. Beim Erstellen einer Kostenaufstellung für die Einrichtung eines WooCommerce-Shops sollte natürlich eines nicht vergessen werden: die Kosten für den Aufwand bei der Planung und Gestaltung des Shopaufbaus.

Vor dem Start und der Einrichtung Ihres WooCommerce-Shops in WordPress ist es sinnvoll, dessen Struktur und Inhalt zu planen. Sie sollten folgende Fragen beantworten: Welche Arten von Geschäften brauche ich? Wordpress bietet verschiedene Themen, die für verschiedene Läden ideal sind: Vom Haus über die Buchhandlung bis zum Bistro finden Sie das richtige Thema für Ihren Laden.

In der Antwort auf diese Frage kommen Sie unmittelbar zur nächsten Frage, nämlich: Welche Erweiterungen benötigt der Laden? Mehr Komfort für den Kunden, mehr WooCommerce Extensions, mit denen Sie im Allgemeinen rechnen müssen. Was soll das Layout des Ladens sein? Die Gestaltung eines Ladens kann auch viel zur Kundenzufriedenheit beitragen. Welche Texte und (Produkt-)Bilder benötigen Sie, um den Laden zu starten?

Sollten Sie die Texte und Bilder auslagern, sollten Sie diese so schnell wie möglich bestellen, damit Sie alle notwendigen Elemente für die Gestaltung des Ladens zur Verfügung haben. Beantworten Sie diese Fragen, bevor Sie mit der eigentlichen Einrichtung des Shop im WooCommerce Plugin beginnen, können Sie viel Zeit und Mühe für spätere Änderungen oder viel Versuch und Irrtum sparen.

Besser und detaillierter der Entwurf und die Gestaltung Ihres Ladens, desto einfacher und schneller das Design. Natürlich kann sich ein durchdachter Entwurf während der Entwurfsphase noch verändern; Sie können Elemente, Erweiterungen oder andere Möglichkeiten entdecken, die Sie in der Planungsphase nie berücksichtigt haben. Das Beantworten der oben genannten Fragen ist für Sie dennoch ein rotes Fadenkreuz, um das Wesentliche in Ihrem Shop nicht aus den Augenzulassen.

Diese Fragen sind nur die wesentlichen, sie verbergen viele tiefere Aspekte, die für jeden Online-Shop individuell zu klären sind. Webdesigner können Sie bei der Planung und Gestaltung Ihres WooCommerce-Shops wunderbar unterstützen. Sobald Sie den Entwurf und das Design für Ihren WooCommerce-Shop haben, können Sie mit dem Design im Plugin beginnen.

Du wählst dein Thema und kaufst die gewünschten Erweiterungen. WooCommerce arbeitet nach dem Baukastenprinzip; Sie können einzelne Elemente (z.B. Bilder, Einkaufswagen, Beschreibungen und Bewertungen) exakt dort platzieren, wo Sie sie nach Ihrem Layoutplan haben möchten. Es werden Produktbilder und Beschreibungen hinzugefügt, Preise festgelegt und Erweiterungen hinzugefügt.

Selbst wenn Sie Ihren Online-Shop komplett selbst einrichten, können Sie manchmal viele Stunden arbeiten. Natürlich wollen wir diesen Aufwand für Planung und Konstruktion auch in die Kostenkalkulation einbeziehen und konkrete Zahlen hinterlegen. Geht man von einem einfachen Online-Shop mit nur den Basis WooCommerce Extensions aus, ist der Zeitaufwand für die Planung und Gestaltung natürlich geringer als bei einem großen Laden, der dem Kunden jeden erdenklichen Service bieten will.

Natürlich hängt es dann auch davon ab, wie viel Erfahrung Sie bereits haben; wenn Sie zum ersten Mal einen WooCommerce-Shop einrichten, brauchen Sie definitiv viel mehr Zeit als z.B. ein WooCommerce-Webdesigner. So gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die es äußerst schwierig machen, den Aufwand für die Planung und Gestaltung Ihres WooCommerce-Shops genau zu begrenzen.

Nimmt man empirische Werte und die beiden Extreme (sehr einfach versus sehr umfangreicher Shop) an, erhält man als Pi-Mal-Daumen-Wert folgenden Bereich: Arbeitsbelastung für einen einfachen Shop: 63 Stunden. Arbeitsaufwand für eine komplexe, umfangreiche Werkstatt: 325 Stunden. Aus diesen Kosten berechnen wir drei verschiedene Szenarien, um einen Einblick in mögliche Kosten für verschiedene WooCommerce-Shops zu haben.

Die Installation Ihres Single-Site WooCommerce Shops mit den Erweiterungen für die Bereiche Pro, PayMill Gateway und Sofortüberweisung (79 USD pro Single-Site Extension) kostet Sie mindestens 394,00 USD plus 339 EUR pro Jahr. Zum aktuellen Wechselkurs betragen die Gesamtkosten somit mindestens 6.689 E. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 6.689 E.

Die Installation Ihres 5-Site WooCommerce Shops mit den Basiserweiterungen für die Bereiche Power, Easy, PayPal Pro, PayMill Gateway und Sofortüberweisung (99 USD pro 5-Site Erweiterung) sowie fünf weiteren Erweiterungen erfolgt zu den nachfolgend aufgeführten Kosten. Wir übernehmen auch mittelmäßige Kosten für Domain-, Hosting- und SSL-Zertifikate. Eine mittelgroße WooCommerce-Shop kostet Sie mindestens EUR 1.151,00 plus EUR 14.739 pro Jahr.

Zum aktuellen Wechselkurs betragen die Gesamtkosten somit mindestens 15.750 E. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 15.750 E. Die Installation Ihres 25-Site WooCommerce Shop mit den Basiserweiterungen für die Bereiche Power, Easy, PayPal Pro, PayMill Gateway und Sofortüberweisung (199 USD pro 25-Site Extension) sowie zehn weiteren Erweiterungen erfolgt zu den nachfolgend aufgeführten Kosten. Wir übernehmen auch mittelmäßige Kosten für Domain-, Hosting- und SSL-Zertifikate.

Eine einfache WooCommerce Shop kostet Sie mindestens 476,00 USD plus 549 EUR pro Jahr. Zum aktuellen Wechselkurs betragen die Gesamtkosten somit mindestens 35.560 E. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 35.560 E. Diese Installation ist nur der Beginn Ihres WooCommerce-Shops. Dadurch wurden die Kosten für Bau und Inbetriebnahme im ersten Jahr abgedeckt.

Für die Folgejahre fallen jedoch natürlich Fixkosten an: Die Jahresgebühren sind in der Regel die gleichen wie bei der Installation, es sei denn, Sie erweitern und erweitern den Laden im Laufe der Zeit, zum Beispiel durch weitere Erweiterungen. WooCommerce Shops, die gut funktionieren, können sehr rasch erweitert werden - und können auch notwendig sein, um die wachsende Zahl von Kunden zufrieden zu stellen oder zu managen.

Bleiben wir jedoch für einen Moment bei unserer Basiskalkulation, fallen je nach Typ und Größe des Online-Shops (zum aktuellen Konversionskurs) folgende jährliche Fixkosten an: Neben der Installation und den jährlichen Fixkosten werden leider oft die Betriebskosten eines WooCommerce-Shops vergessen. Das heißt, diejenigen, die nicht in der gleichen Menge jeden Tag oder jedes Jahr auftreten, sondern variieren können - und im Laufe der Lebensdauer und mit dem Wachstum Ihres Ladens steigen.

Studien zeigen: Im Durchschnitt wenden E-Commerce-Shops 3 - 10% ihres Online-Umsatzes für die Betreuung und Wartung des Online-Shops auf. Umgerechnet bedeutet dies, dass bei einem Umsatz von 1 Million EUR mit mindestens 30000 EUR für die Unterstützung des Ladens gerechnet werden muss. Technische Hilfsmittel: Ab einer bestimmten Größe des Ladens und der WooCommerce-Seite können Sie den Ladengeschäft nicht mehr selbst pflegen.

Als Shop-Betreiber und -Besitzer haben Sie andere Aufgaben als das "Basteln" an der Website - so einfach wie das mit WooCommerce sein kann. Für die technische Betreuung und Weiterentwicklung des Ladens müssen Sie IT-Entwickler und Webdesigner beauftragen. Aktualisierungen und Backups: Sowohl WordPress als auch WooCommerce aktualisieren ihre Systeme und Plugins regelmäßig; diese kosten in der Regel selbst nichts.

Die Installation der Aktualisierungen und der regelmäßigen Backups ist aber auch kostspielig und zeitaufwendig. Diese Kosten sind leicht zu vergessen - auch bei der Preiskalkulation der Produkte des Ladens. Die Kosten für WooCommerce Extensions variieren, wie bereits erwähnt, je nach Größe der Website. Vielleicht fängst du mit einem Single-Site-Shop an, aber du willst ihn irgendwann auf eine Größe von 5 oder 25 Seiten erweitern.

Bei den bereits genutzten Erweiterungen steigen die jährlichen Fixkosten, und notwendige neue Erweiterungen kommen mit den höheren Preisen sofort zum Einsatz. Mit zunehmender Größe der Werkstatt steigen die im vorherigen Kapitel beschriebenen Wartungskosten sowie die Kosten für die technischen Hilfsmittel. Unter Wachstums- und Entwicklungskosten fallen auch die Dokumentationen: Hier zeigen Shop-Betreiber, wie man seinen Laden nutzt.

In größeren Geschäften wird beispielsweise für jede Rolle im Geschäft (Filialleiter, Logistiker, etc.) eine Schulung angeboten. Wenn Sie herausfinden möchten, wie sich Ihre Produktseiten oder Ihre Marketingaktivitäten entwickeln, testen Sie sie mit einem A/B-Test, z.B. um Ihren Laden zu optimieren. Die Durchführung solcher Prüfungen bedeutet auch Kosten und Zeitaufwand. Durch die Installation und den Betreiben eines WooCommerce-Shops verkaufen Sie noch keine Produkte, oder zumindest höchstwahrscheinlich nicht in den Mengen, die Ihnen große Gewinne bringen.

Zur Erzielung hoher Umsätze müssen Sie auch etwas in Marketing und Vertrieb Ihres Ladens und Ihrer Produkte investieren. Natürlich gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihre Produkte und Ihren Laden zu vermarkten, was es uns schwer macht, einen Kostenvoranschlag zu machen. Werbung kostet bares Geld. Zum Beispiel. Es gibt beispielsweise Lead-Anzeigen, dynamische Anzeigen und Link-Anzeigen, die Lead-Erfassungen vornehmen, Produkte für die richtigen Personen hervorheben und Personen zu Ihrem Geschäft leiten.

Schon nach der Einrichtung eines WooCommerce-Shops benötigen Sie oft gute, SEO-optimierte Texte, nicht nur für Ihre Produktbeschreibungen oder Website-Texte, sondern auch für Traffic generierende Blogartikel oder Werbetexte. Diese kosten viel Zeit, Forschung und Einfallsreichtum. Betreibt man nur einen kleinen Laden mit wenigen Produkten, kann man vielleicht noch den Aufwand für das Fotografieren selbst übernehmen.

In größeren Geschäften rechnet sich aber auch die Beauftragung eines Produktfotografen. Jetzt kennen Sie die Kosten für die Installation und den Betreiben Ihres WooCommerce-Shops, wenn Sie ihn selbst bauen und betreiben. Aber natürlich gibt es immer die Möglichkeit, dafür jemand anderen zu beauftragen, sowohl für die Installation als auch für den laufenden Betriebsablauf danach.

Agenturen oder freiberufliche Webdesigner können Sie entweder ganz oder mit einzelnen Teilen Ihres WooCommerce-Shops unterstützen. Je nach Auftragsart und -größe und Shop sowie je nachdem, was die Agentur oder der Webdesigner dafür verlangt, variieren die Kosten. Eine Schätzung der Installationskosten kann über den Web-Rechner angefordert werden.

Der Web-Rechner findet für Sie Angebote von WordPress oder WooCommerce-Agenturen. Auf der Grundlage der Mindestanforderungen eines einfachen, kleinen WooCommerce-Shops haben wir den Web-Rechner für Sie getestet. Ergebnis: Gemessen am Marktumfeld und den spezifischen Anforderungen liegt das Standardbudget eines kleinen, einfachen WooCommerce-Shops zwischen 6.100 und 9.100 EUR für die Installation.

Dies ist in der Regel etwas über unserer Preiskalkulation für einen einfachen, kleinen Online-Shop, wenn Sie alles selbst machen würden (6. 689 Euro). Sie hätten auch jemanden zur Hand, der die Unterstützung nach der Installation hat, der das System versteht, das er selbst gebaut hat, und der wunderbar bei der Wartung und dem möglichen Wachstum helfen kann.

Planen Sie langfristig, den Laden nicht mehr selbst zu betreuen und zu pflegen, sondern irgendwann an jemand anderen weiterzugeben, zahlt sich die Unterstützung durch einen Webdesigner oder eine Agentur bereits bei der Installation aus. Es gibt, wie bereits gesagt, unzählige, für jeden Laden individuell auslösende Fragen, die es zu klären gilt.

Profis können Sie wunderbar unterstützen und Ihnen viel Zeit und Stress ersparen, ob komplett oder nur in einzelnen Schritten bei der Planung, Gestaltung und Umsetzung Ihres WooCommerce-Shops. Xciting Webdesign bietet im ersten Step eine kostenlose Beratung an, um mehr über Sie und Ihren Laden zu erfahren. Bei einer guten Zusammenarbeit wird der nächste Punkt darin bestehen, gemeinsam mit Ihnen einen Think Tank zu schaffen, in dem alle Fragen rund um die Gestaltung, Planung und Umsetzung Ihres WooCommerce-Shops beantwortet werden.

Lassen Sie uns Ihre Ideen und potentiellen Kosten für Ihren eigenen WooCommerce-Shop in einem kostenlosen Erstgespräch besprechen!

Mehr zum Thema