Was Versteht man unter Cloud Computing

Wofür steht Cloud Computing?

Heute ist Amazon der weltweit größte Anbieter von Cloud Computing. Das Cloud Computing befreit den Anwender von der kostenintensiven Bereitstellung, Installation und Wartung seiner eigenen Computersysteme. Begriffserklärung und Erklärung zu: Was ist Cloud Computing. Unter Cloud Computing versteht man die Bereitstellung von IT-Ressourcen über ein Netzwerk.

Begriffsbestimmung Cloud Computing - Was ist Cloud Computing?

Begriffsbestimmung Cloud Computing - Was ist Cloud Computing? Unter Cloud Computing versteht man die Erbringung von IT-Infrastruktur und IT-Dienstleistungen wie z. B. Speicherkapazität, Rechnerleistung oder Applikationssoftware als Dienstleistung über das Intranet. Dabei werden die Cloud-Dienste je nach Bedarf abrufbar und nach einem nutzenabhängigen Verrechnungsmodell abgerechnet. Das Cloud Computing befreit den Anwender von der kostspieligen Einrichtung, Installierung und Wartung seiner eigenen Computersysteme.

Deshalb setzen große Unternehmen schon seit einiger Zeit auf Cloud Computing-Dienste, da sich so sowohl die Bereitstellung der Applikationen als auch die anfallenden Gebühren planen lassen. Vereinfacht gesagt ist es das Outsourcing von Soft- oder Hardware in ein externes Cloud Computing Unternehmen im Intranet. Doch was genau ist Cloud Computing?

Das Wort Cloud Computing lautet in deutscher Sprache "Datenverarbeitung in der Wolke". Damit wird das Funktionsprinzip von Cloud-Lösungen und Resourcen, die nicht von einem bestimmten Computer zur Verfügung gestellt werden, sehr deutlich beschrieben. Besonders kritisch bei der Wahl eines Cloud Computing-Anbieters ist es, die Anforderungen zu erfüllen und zu wissen, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden und welche Datenschutzmassnahmen getroffen werden.

Gleiches trifft auf einen Cloud-Service zu, bei dem Applikationssoftware im Einsatz ist. Über das Netz wird der entsprechende Cloud-Service unmittelbar angesprochen. Er meldet sich am Computer an und kann den Service unmittelbar in Anspruch nehmen, ohne zusätzliche Investitionen in die Computerinfrastruktur oder die dazugehörige Infrastruktur tätigen zu müssen.

Cloud Services können prinzipiell in drei Stufen eingeteilt werden: Auf dieser untersten Stufe, auch Cloud Foundation oder Cloud Foundation oder Cloud Foundation genannt, werden alle IT-Services der Basis-Infrastruktur zusammengefasst. Hierzu gehören Computerkapazitäten, Netze und Speicherplätze. Ein großer Pluspunkt von IaaS gegenüber konventionellen Anbietern ist die Skalierbarkeit: Die Cloud-Services können je nach Auslastungsgrad und Nachfrage flexibel und flexibel gestaltet werden.

Ein Level über Infrastructure as a Service sind IT-Services, mit denen Applikationssoftware und Komponenten entwickelt und integriert werden können. Dabei stellt der Cloud-Service eine Programmieroberfläche oder den Zugriff auf eine SW-Umgebung zur Verfügung, in der Softwareentwickler Applikationssoftware erstellt und Dienstleistungen über die Cloud anbietet. Auf der obersten Stufe, oft auch als Softwareservice bekannt, befinden sich Applikationen, die über Cloud Services geliefert werden.

Cloud Computing-Unternehmen stellen besondere Applikationssoftware zur Verfügung, die auf ihrer IT-Infrastruktur abläuft. Die LetterMaschine als professionelles Cloud-System zur Erzeugung hochindividueller Postsendungen ist ebenfalls nach dem Grundsatz von Sofware as a Service aufgebaut. Wählen Sie dann die Option Sofware as a Service (SaaS) - Sofware in the Cloud. Zusätzlich zu dieser fachlichen Einteilung in verschiedene Stufen kann man auch zwischen den unterschiedlichen organisatorischen Formen des Cloud Computing differenzieren.

Mehr über die individuellen Möglichkeiten, in denen Cloud-Services zum Einsatz kommen, erfahren Sie unter Privat und Öffentlichkeit. Das Cloud Computing wird in naher Zukunft sicherlich noch an Wichtigkeit gewinnen und eine große Anzahl von Arbeits- und Unternehmensprozessen vereinfachen und aufwerten.

Auch interessant

Mehr zum Thema