Wd my Cloud Mirror Einrichten Deutsch

Ich habe meinen Cloud Mirror auf Englisch eingerichtet.

Mit WD My Cloud Mirror Das My Cloud-Laufwerk von West Digital mit seinen zwei verspiegelten Laufwerken sorgt für zusätzlichen Schutz. Darüber hinaus kann ohne großen Zeitaufwand über jeden Internet-Zugang auf die gesammelten Informationen zugegriffen werden. Im Falle des My Cloud Mirror Netzwerklaufwerks (NAS) verpackt West Digital zwei Harddisks mit je zwei TB und stellt sie ab Werk als gespiegelte Razzia auf.

Eingesetzt wird die Red-Serie von Western Digital, die speziell für den kontinuierlichen Betrieb in Netzwerklaufwerken mit mehreren Harddisks ausgestattet ist. So sind sie beispielsweise weniger empfindlich als herkömmliche Tischfestplatten gegenüber Vibrationen, die von anderen Harddisks im gleichen Gerät verursacht werden. Andere Versionen des My Cloud Mirror sind mit 2x 3 Terabyte, 2x 4 Terabyte und 2x 6 Terabyte erhältlich.

Während der Installation wird die WD My Cloud-Software von WD My Cloud aufgesetzt, die dann für den Zugriff auf das Festplattenlaufwerk verwendet wird. Darüber hinaus können Sie im Sucher auf die gesammelten Informationen wie bei jedem anderen Netzwerklaufwerk zurückgreifen, der NAS wird in der Sidebar unter "Shares" angezeigt. Beim Einrichten des Antriebs wird außerdem ein Link zur Konfigurationseite des Gerätes (Dashboard), die mit einem Webbrowser geöffnet werden kann, und ein Link zu einer Internetseite mit Anweisungen erstellt.

Sie können auch ein My Cloud-Konto bei West Digital für den Remote-Zugriff einrichten. Erweitern Das Laufwerk kann rasch eingerichtet und ein Account für den Cloud-Zugriff konfiguriert werden. Zusätzlich zeigt das Dashboard Daten über den Überfall und die Festplatte an, einschließlich des SART-Status.

Wie gewohnt kann es im Keychain des Anwenders gespeichert werden. Für den Zugriff auf das Netzwerklaufwerk im LAN mit mobilen Geräten (iOS, Android, Windows und Blackberry) installieren Sie die kostenfreie Anwendung WD 2Go, die das Gerät selbstständig sucht und ausgibt. Sie können dann auf alle für diesen Nutzer freigegebene Dateien und Materialien sowie auf die Materialien im öffentlichen Verzeichnis zugreifen. In diesem Fall können Sie auf alle Dateien und Materialien im öffentlichen Verzeichnis zurückgreifen.

Zoomen Sie in WD My Cloud, Sie können von jeder Internetverbindung aus auf das Laufwerk zugreifen, ohne dass Sie dafür Zugangsdaten angeben müssen. Wenn der Cloud-Zugang eingeschaltet ist, können Sie über jede Internetverbindung mit der Mac-Anwendung My Cloud auf die auf dem NAS abgelegten Dateien auswerten. Sie müssen keine Zugangsdaten angeben. Der Verbindungsaufbau erfolgt über einen westlichen Digital-Server und wird vom System selbstständig durchgeführt.

Sobald Sie es über die Anwendung im lokalen Netzwerk mit dem Antrieb verbinden, speichert der Antrieb die entsprechende Einstellung. Sie können sich dann auch ohne Eingabe von Zugriffsdaten mit My Cloud Mirror verbinden. Sie können mit der Applikation auch Fotos auf dem mobilen Gerät aufnehmen und diese dann automatisiert in den My Cloud Mirror einfügen.

Zur Überprüfung der Schnelligkeit des My Cloud Mirror verbinden wir das Gerät über ein Ethernet-Kabel unmittelbar mit einem Apple Prote. Außerdem wird gemessen, wie rasch das Gerät zur Datensicherung auf eine USB 3.0-fähig gemachte Harddisk einträgt. Das Backup kann entweder von Hand oder automatisiert gestartet werden, sobald Sie die externe Festplattenverbindung herstellen.

Der Ventilator des My Cloud Mirror ist in Bezug auf Geräusche diskret zurückhaltend, und am besten hörbar sind die Zugangsgeräusche der Harddisks. My Cloud Mirror verfügt über zwei verspiegelte Laufwerke zum Schutze vor Festplattenausfällen und ist einfach zu bedienen. Darüber hinaus können Sie auch aus der Ferne auf die Messdaten zurückgreifen, wobei Sie jedoch beachten müssen, dass die Messgeschwindigkeit von der Übertragungsrate Ihrer eigenen Internetverbindung abhängt.

Mehr zum Thema