Wd my Cloud Sichern

Ich habe meine Cloud sicher gemacht.

Dann klicken Sie auf Sichern und Wiederherstellen. Mein Cloud Backup auf USB Guten Tag zusammen, ich bin seit ein paar Tagen Besitzer einer MyCloud (3TB). Jetzt möchte ich ein regelmäßiges Backup von My Cloud auf eine andere Harddisk über USB einrichten. Oft habe ich von Rezerchen im Internet nachgelesen, um die Backups von "Safepoints" zu erzeugen. Dafür habe ich "Sicherungen".

Hier kann ich auch Backups anlegen, aber ohne das Intervall auszuwählen.

Wo und wie kann ich ein automatisiertes Back-up (z.B. wöchentlich) von MyCloud auf UBS einrichten? Guten Tag Alex, guten Tag zusammen, ich habe das selbe Problemfeld. Ich möchte auch ein täglich erscheinendes kostenloses und automatisiertes Back-up auf meinen USB-Anschluss haben. Grüße, Hello alex_trescher und ADNREAS_D, Nun, der einfachste Weg wäre, die Platte einmal pro Woche mit der Cloud zu verknüpfen (wenn "when connected" eingeschaltet ist).

Andernfalls wäre es mit SmartWare möglich, aber dann über SC - dann wäre der SC die Quelldatei und MyCloud (möglicherweise die angeschlossene Festplatte) der Standort. Dies war mit den Sicherheitspunkten (in der Konvertierung auch "Backups" genannt) mit der alten Versionen von MyCloud möglich, unter der Firmwares 04.x.x.x. x ist es nicht mehr möglich, schrittweise Backups zu erzeugen.

Es kann auch sein, dass bei einem Blitzeinschlag (in diesem Jahr oft ) die MyCloud und die damit verbundene Harddisk dadurch zerstört werden. So viel zum Thema Sicherung. Grüße, hallo, es sieht so aus, als ob die Software des MyCloud*Mirror* angepaßt oder zumindest approximiert wurde. Am Anfang kam es zu einem chaotischen Ausbruch, weil die äußere Scheibe beim Start vom Netz nicht richtig abmeldet wurde.

Nach mehreren Firmware-Updates von Mein CloudMirror ist das Ganze inzwischen seit einiger Zeit standhaft. Nochmals hallo, die "inkrementelle" Datenübertragung auf den USB-Disks erscheint nicht der Regel. Nach der anscheinend erfolgten Sicherungskopie musste ich jedoch herausfinden, dass etwas nicht in Ordnung war. Es sieht so aus, als müsste ich die Festplatte entfernen und ein erneutes Sicherheitskopie erstellen.

Mit WD My Cloud Mirror: Sicherung auf zusätzliche Festplatten

Unsere Informationen werden auf den Festplatten des WD My Cloud Mirror gespeichert. App-Verbindungen zu Apple und Apple iPhones kopieren Images und Dateien selbstständig. Darüber hinaus erstellt Time Machine Backups und ist zudem für alle Netzwerkbenutzer und Home Entertainment Film- und Musikproduktionen auf den Netzwerk-Festplatten an zentraler Stelle platziert. Unser WD My Cloud Mirror Speichermedium für vier Terabytes auf zwei Festplatten, die als Raid-1 konfiguriert sind. Das sorgt für zweifach zuverlässig.

Mein Cloud-Speicher speichert Dateien auf beiden Festplatten selbstständig. Aus technischen Gründen wird der Schreibprozess von Dateien unbemerkt abgebremst, aber die Zuverlässigkeit erhöht. Auf dem WD My Cloud Mirror sind die Informationen verhältnismäßig gesichert. Ein einfacher Grund: Wenn der Speicher nicht verloren geht, verbleiben die Dateien an ihrem Platz.

Der WD My Cloud Mirror hat im Inneren eine Aufzeichnung für ein gängiges Kensington-Schloss. Mit diesen Sicherheitsformen wird ein homöopathischer Diebstahlschutz gewährleistet. So ist beispielsweise ein verschließbarer Server-Schrank, der bereits im Technikraum von neuen Gebäuden serienmäßig vorhanden ist, sicher. Mithilfe eines WD My Cloud Mirror können Sie Backups auf und von einem USB-Gerät durchführen.

In der Adminübersicht - d.h. nach der lokalen Registrierung als Admin-Benutzer auf dem NAS - werden im Abschnitt Backups so genannte USB-Backups bestellt. Dank USB-3 ist der Kopierprozess zwar sehr zeitnah, aber da viele Dateien übertragen werden, ist er nicht so zeitnah, wie Sie vielleicht denken. Der zweite Weg, WD My Cloud Mirror zu sichern, ist das Remote-Backup, über das Vertriebsmitarbeiter und Techniker von West Digital begeistert sind.

Beim Konfigurieren einer Internetverbindung wird ein NAS von einem NAS zum anderen übertragen. Bestehende Releases und Angaben aus diesem Meldesystem werden in die bestehenden Angaben im Zielsystem mitkopiert. Der zweite WD My Cloud Mirror kann auch intern im gleichen Netz installiert werden. Andernfalls schränkt der eventuelle Hochladevorgang über die Internetverbindung die Datenübertragung ein.

Bei einem Cloud Backup erstellen Sie ein Remote-Backup mit einem Dienstanbieter, der Ihnen seinen Cloud-Storage bereitstellt. WD My Cloud Mirror wird mit ElementDrive und Amazon S3 geliefert, die bereits installiert sind. Der Amazon S3 oder Amazon Glacier ist ein extrem kosteneffektiver Cloud-Speicherdienst für die Langzeitsicherung und Langzeitarchivierung von Dingen. Bei Amazon liegen die Speicherkosten pro Giga-Byte und pro Tag je nach Speicherplatz zwischen 0,007 US-Dollar in Irland und 0,012 US-Dollar in Frankfurt, wenn man damit auskommen kann, dass Amazon die gespeicherten Informationen erst nach mindestens fünfstündiger Freigabe auf seinen Rechnern wiedergibt.

Derjenige, der seine Informationen rascher erhalten will, bezahlt mehr. In dem Beispiel kosteten 130 GB Music etwa 1,56 US-Dollar pro Kalendermonat, wenn man die gesammelten Informationen bei Amazon in Frankfurt speichert - die halbe Miete in Irland.

Jeder weitere Hektar kostete auch 9,95 Dollar pro Jahr. Beim Cloud-Backup ist die Kostenlage nicht unmittelbar ablesbar. Deshalb werden die meisten Heimanwender wahrscheinlich am besten laufen, wenn die gesammelten Informationen gelegentlich auch auf eine andere Zielfestplatte übertragen werden. Dies erhöht die doppelte Sicherungsebene der beiden Festplatten im WD My Cloud Mirror um eine weitere Sicherheitsebene.

Der nächste Beitrag befasst sich noch einmal mit "lustigeren" Dingen, wenn wir WD My Cloud Mirror als Smart Home Entertainment Hub ausrichten.

Mehr zum Thema