Web Service Monitoring

Überwachung von Webservices

Sie können mit diesem Monitor überprüfen, ob die Web-Service-Laufzeit korrekt funktioniert. Zur Vereinfachung der Überwachung von Webanwendungen identifizieren Services ihre "glücklichen Pfade". Das Webserver-Monitoring sieht in PRTG so aus. Alle Ihre Webserver auf einen Blick.

Überwachung für das Web

Eine Warnung wird ausgegeben, wenn der Aufgabenmonitor nicht ordnungsgemäß eingerichtet ist. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung beim Web Service Runtime Error. Ist kein Dateiname angegeben, wird ein Alarm ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung beim Web Service Runtime Error. Für die Ermöglichung der Verständigung über RFC müssen Sie in jedem Mandant des Sendersystems eine Servicedestination hinterlegen und diverse Vorkehrungen treffen.

Sie können die Fehlerprotokollebene in den Support Utilities für Web Services (Transaktionscode SRT_UTIL) einrichten. Wird die Stufe auf nicht aktiv gestellt, wird ein Alarm ausgegeben, der den Sachbearbeiter darüber informiert, dass fehlerhafte Einträge in der Laufzeit des Web Service nicht aufgezeichnet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Konfiguration der Logging. Die Ebene des Funktionstraces können Sie in den Support Utilities für Web Services (Transaktionscode SRT_UTIL) einrichten.

Der funktionelle Ablauf wird in der Praxis in der Praxis nur bei der Analyse eines bestimmten Problems benötigt. Falls sie aktiviert ist, wird ein Alarm ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Ablaufverfolgung einrichten. Sie können die Ebene des Payload-Trace in den Support Utilities für Web Services (Transaktionscode SRT_UTIL) vorgeben. Die Payload-Traces werden in der Praxis in der Praxis nur dann benötigt, wenn ein spezielles Problemfeld untersucht wird.

Falls sie aktiviert ist, wird ein Alarm ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Ablaufverfolgung einrichten. Sie können den Grad des Performance-Trace in den Support Utilities für Web Services (Transaktion SRT_UTIL) vorgeben. Der Performance-Trace wird in der Praxis in der Praxis nur benötigt, wenn ein spezielles Problemfeld untersucht wird. Falls sie aktiviert ist, wird ein Alarm ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Ablaufverfolgung einrichten.

Mit diesem Service wird gewährleistet, dass Nachrichten, die über asynchrone Verbindungen versendet werden, nur einmal bearbeitet werden, wenn keine Antwort empfangen wird. Der IDP-Service stellt sicher, dass die Nachrichten-ID von Nachrichten, die vom Service-Konsumenten wiederholt werden, daraufhin überprüft wird, ob die erforderliche Business-Logik bereits ausgeführt wurde oder nicht.

Sehen Sie sich den Abschnitt Idempotent Web Services an.

Vorlesung zur Überwachung von Webservices

Bei einer serviceorientierten Systemarchitektur wird die erforderliche Funktionsfähigkeit durch individuelle Web Services bereitgestellt. Das Ausbleiben eines Services, eine Veränderung seiner Oberfläche oder eine Beeinträchtigung seines Reaktionszeitverhaltens kann für eine große Anzahl von Subsystemen tiefgreifende Nachteile haben. In dieser Vorlesung werden unterschiedliche Konzepte des SOA-Monitorings vorgestellt und am Beispiel der Open-Source-Software Membrane Monitors und Membrane Register gezeigt, wie die Überwachung auf Leistung, Verwendbarkeit und Übereinstimmung der Oberfläche umgesetzt werden kann.

Gern geben wir diesen Vorlesung auch in Ihrem Hause oder auf Ihrer Tagung.

Mehr zum Thema