Webshop Selber Bauen

Online-Shop Selbstbau

Jetzt wollen Sie Ihre Produkte auch selbst fotografieren. Machen Sie in 10 Stufen selbst gute Warenfotos. Die meisten meiner Kundinnen und Konsumenten ziehen es vor, ihre Artikel selbst zu photographieren. Auch, weil wirklich professionell gestaltete Produktaufnahmen sehr kostspielig sein können. Jetzt wollen Sie Ihre Artikel auch selbst inszenieren.

In 10 Stufen möchte ich mit Ihnen Ihre Produktaufnahmen verbessern. Am Anfang geht es um Ihr Tool, dann um das Bild selbst und schließlich um das, was nach dem Produktaufnahme kommt.

Also, wie können Sie selbst fehlerfreie Produktaufnahmen machen? Wenn Sie noch nicht viele Produktaufnahmen gemacht haben und nur Urlaubsaufnahmen machen, sollten Sie Ihre Fotokamera jetzt aufnehmen und anschauen. Wie kann Ihre Fotokamera überhaupt arbeiten? Im Allgemeinen kann für Produktaufnahmen eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) verwendet werden. Fade Value (AV): Viele Fotoapparate ermöglichen es Ihnen, diesen Parameter von Hand zu ändern.

In den meisten Fällen wird dem Messwert ein kleines f vorangestellt und gibt den Anteil der Zeit an, in der das Signal aufgenommen wird. Weil Sie bei Produktfotos viel Gewicht auf Einzelheiten legen sollten, nehmen Sie einen Messwert von f10. Dies kann aber auch je nach Entfernung und Füllgut unterschiedlich sein. Aber wenn Sie bereits wissen, dass Sie keine Nachbearbeitung durchführen und kein Budget dafür aufwenden wollen (mieten Sie einen Profi), dann lassen Sie es Ihre Fotokamera mitnehmen.

Auf der einen Seite steht die Automatik, die sich in Innen- und Außenbereich unterteilen lässt. Weil Sie Ihre Bilder nicht im Freien aufnehmen sollten und dafür viel Zeit haben sollten, empfehlen wir Ihnen, den Weissabgleich von Hand durchzuführen. Anschließend schalten Sie Ihre Fotokamera auf die manuelle Weißkorrektur um und nehmen ein Blatt Pappe (weiß - natürlich) oder Druckpapier und positionieren es dort, wo das Gerät sein soll, und gleichen das weiße aus.

Die Funktionsweise mit Ihrer Fotokamera ist natürlich in der Bedienungsanleitung oder im Netz ("manueller Weissabgleich IHRER KAMERA") beschrieben. Expositionswert (EV): Wenn Ihr Gerät schwarz ist und das Hintergrundlicht (sollte es sein, sonst müssen Sie Ihr Gerät während der Weiterverarbeitung zuschneiden), neigen die Aufnahmen dazu, sich zu verdunkeln. Dies ist auch für jede einzelne Fotokamera anders.

Nehmen Sie Ihre Fotokamera und schauen Sie auf die Unterseite der Fotokamera. Die Helfern sind reines Geld wert: Das Dreibein ist bei großen Produkten von Bedeutung. Wenn Sie lieber Bilder haben möchten, die auf einen Schreibtisch gehören, können Sie das Dreibeinstativ verwenden und es in ein paar weitere Hefte legen.

Beim Bau Ihres Sets sollten Sie besonders auf den Untergrund achten. Sie muss sich deutlich vom Wettbewerb abheben. Sie können alles tun, wenn Sie Ihr Projekt in Aktion präsentieren wollen. Wenn Sie die Produktbilder für Amazon verwenden wollen, dann ist dieser Betrag sehr gut angelegt. Bei Amazon wird sehr viel Wert auf gute Produktaufnahmen gelegt.

Ob Urlaubs- oder Produktaufnahmen - Reflexionen sind Stress. Normalerweise haben Sie Reflexionen, weil Sie gerichtetes Sonnenlicht haben oder an einem Ort, an dem die Sonneneinstrahlung durch ein Glasfenster auf das Gerät fällt. Einerseits sind die Blitzgeräte einer Kleinbildkamera nur für Urlaubsbilder vorgesehen - und auch dann zumeist nicht. Das Blitzgerät, das Sie dann auf Ihre Fotokamera (z.B. eine DSLR) legen, verursacht sehr starke Schlagschatten.

Dies ist bei Produktaufnahmen jedoch nicht erwünscht. Besser ist es, das Tageslicht zu benutzen. Wenn Sie lieber mit Ihren eigenen Leuchtmitteln auskommen möchten, dann sollten Sie zumindest zwei - besser drei - Leuchtmittel einkaufen. Sie können dann unmittelbar um das Gerät herum platziert werden, um jegliche Schattenbildung zu verhindern. Es geht darum, die Leuchte nicht so sehr auf das Erzeugnis wirken zu sehen.

Also, wenn Sie kurz vor dem Beginn stehen und mehr als nur ein paar Produktaufnahmen machen wollen, sollten Sie Ihr Gerät behalten. Das kann die Umwelt und die Fotokamera noch kompensieren. Vor allem für kleine Bilder oder Detailaufnahmen sollten Sie den Zoomen verwenden. Mit einer DSLR können Sie die Einstellungen 50+ Millimeter verwenden.

Wenn Sie ein Zoomobjektiv haben, können Sie auch eine höherwertige Position verwenden. Eine gute Wertigkeit ist 70-80mm, wenn Sie ein gutes Objektiv haben. Gehen Sie dann mit der Fotoapparatur dem Material näherkommen und verzichten Sie auf den Zoomen. Dies bedeutet ganz klar, dass Sie sich ansehen, wie gute Produktaufnahmen ausfallen. Dies bedeutet: das Erzeugnis in der Applikation und ohne Applikation.

Dies fördert auch den Kauf, wenn Sie das jeweilige Projekt in der Praxis sehen. Großkonzerne investieren viel Zeit in die Produktfotografie und das Kopieren dieser Bilder ist daher eine große Arbeitserleichterung. Es gibt große Online-Shops (für Modeartikel wie z.B. Zalando) oder Amazon, da Amazon sehr strenge Vorgaben für Produktaufnahmen hat.

Das sind die Sachen, die du in der Fotografie schätzt. Von Durchschnittsproduktfotos können Sie sehr gute Produktaufnahmen machen. Dies wäre jedoch einen oder mehrere Zuschüsse wert. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie einen oder mehrere Zuschüsse erhalten.

Mehr zum Thema