Webspace Cloud

Netzraumwolke

Twin Hosting-Technologie mit unbegrenztem Hochgeschwindigkeits-Webspace. Unter Webspace versteht man einen Speicherplatz für Dateien auf einem Server, der permanent über das Internet zugänglich ist. Eigene Cloud-Installation: Eigener Webserver erforderlich An einem Tag wie heute musste ich mich mit der Unbedenklichkeit und Verlässlichkeit von Cloud-Diensten wie z. B. DS oder SKYDIVE für einen Beitrag befassen.

Ich habe mich an diesem Tag entschlossen, meine eigene Cloud zu erstellen - nur für mich! Das ist Cloud Storage? Die US-Amerikaner sind natürlich auf Anhieb zu unbegrenztem Gehorsam gerüstet, wenn der Secret Service Zugang benötigt.

Aber wie das Beispiel des Publizisten Mario Sixtus zeigt, blockiert das Programm auch bei einer zweifelhaften Anfrage die Datei und deaktiviert die Sharing-Funktion. Die Dropdown-Liste ergreift Maßnahmen, ohne die Fakten weiter zu untersuchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre sensiblen Informationen verschlüsseln und alles sichern. Ein guter Anlass, über die eigene Cloud nachzudenken. Das ist ein guter Anreiz.

Es heißt Cloud, wenn es so aussieht, als würden Informationen unzugänglich über alles gleiten, irgendwoher im Netz, und man sie von überall auf der Erde aufsuchen kann. Damit sind wir hier am Scheideweg unserer eigenen Cloud: Ich benötige einen eigenen Webspace, auf den ich zumindest per FTP zugreiff..... Zusätzlich wird zusätzlich noch PHP 5.3.2 benötigt.

Es wäre aber kein Hindernis gewesen, es gibt genug Provider für Gratis-Webspace, die PHP unterstüzen und zumindest so viel Freiraum bieten wie ich bei DSbox erhalte. Es soll aber trotzdem ungefährlich sein, also benutze ich lieber meinen eigenen Webspace. Mit dem eindrucksvollen Titel Owncloud erhalten wir ein komplettes Cloud-Paket gratis.

Um es uns so leicht wie möglich zu machen, haben wir dort alles für unsere eigene Cloud gefunden. Alternativ kann ich ein ZIP-Paket mit allen wesentlichen Informationen für meinen Rechner herunterladen, oder ich erleichtere es mir und falle auf einen Web-Installer zurück. Danach muss ich nur noch eine einzige Grafik auf meinen Webspace laden und in meinem Webbrowser öffnen.

Abschließend wird ein sicherer Zugang erstellt und ich kann in meinem Webbrowser auf meine eigene Privatwolke ausweichen.

Mehr zum Thema