Welche Cloud ist Sicher

Was Cloud sicher ist

Aber sind meine Urlaubsfotos und -dokumente wirklich sicher in der Cloud gespeichert? Bei Cloud-Diensten hingegen werden Ihre Dateien auf Servern gespeichert. Und wie schaffen Sie es, Cloud Services trotz Sicherheitsrisiken sicher zu nutzen?

Clouds: Wie sicher sind Ihre Dateien?

02.06.2015, 13:40 UhrUnverschlüsselte In der Cloud befindliche Files sind für Angreifer leicht zugänglich. Zur Speicherung von immer verfügbaren und abrufbereiten Akten auf überall wird dataSchnüfflern in die Hände eingespielt. Aber nicht nur App-Entwickler, sondern auch Firmen und Privatpersonen nutzen Smartphones, um ihre gesammelten Inhalte problemlos in kostenlosen Cloud-Diensten wie Box, Microsoft MobileDrive usw. zu verteilen. Die ungenügende Codierung von Inhalten ist ein ernsthaftes Hindernis im Cloud Computing.

Bei den meisten Cloud-Anbietern gibt es nur eine verschlüsselte-Verbindung (SSL), die einen sicheren Datentransfer zum Cloud-Server verschlüsselte gewährleistet. Cloud-Dienste, die die Informationen während der Übertragung verschlüsseln abspeichern und auf dem Datenserver verschlüsselt sind, erhöhen die Sicherheit der Informationen nur unter Vorbehalt, da sie die Informationen Schlüssel zur Decodierung auch auf der Serverseite abspeichern. So haben sie ihrerseits alle erforderlichen Voraussetzungen, um unbefugte Dateien auf entschlüsseln zu übertragen und darauf zuzugreifen.

Um deine Informationen sicher in die Cloud zu übertragen, musst du die entsprechenden Dokumente vor der Übertragung an verschlüsseln übertragen. Mit dem praktischen Werkzeug verschlüsselt können Sie die von Ihnen hochgeladenen Dokumente direkt in die Datenwolke einfügen. Dazu speichern Sie Ihre Messdaten auf einem passwortgeschützten Virtual Drive auf Ihrem Computer, der sich mit allen gewünschten Cloud Accounts aufnimmt.

Freiwillige Verpflichtung als Reaktion auf unzureichende Arbeitssicherheit? Er schult die geltende Verständnis über den verantwortungsbewussten Umgangs mit personenbezogenen Plänen und ist ein wichtiger Leitfaden für einheitliche europäischen Datenschutzbestimmungen. Security Newsletter Sie haben es beinahe fertig! über benachrichtigt Sie blitzschnell über die Patch-Dateien und die aktuellen Sicherheitslücken

"Auszahlungs-Spezial - Wie sicher sind Clouds? - Kassenkollaps Espresso

Wolken sind nützlich. Aber sind meine Urlaubsfotos und -unterlagen wirklich sicher in der Cloud gespeichert? Wie groß ist die Gefährdung, dass jemand darauf Zugriff hat? "Im Zuge des Digital Day testete "Kassensturz" die kostenlosen Angebote der zehn größten Cloud-Anbieter. Ein wichtiges Thema: Wie sicher sind die Datenclouds? Aber was ist mit der Sicherung und dem Schutz der Daten von Clouds?

Auszahlung: Sie nutzen wahrscheinlich selbst Cloud-Services. Fühlt ihr euch sicher? Die Cloud-Dienste von Apple, Google und DS werden von mir genutzt. In Einzelfällen denke ich darüber nach, welche Informationen ich dort ablege und ob ich einen Schaden bewältigen könnte. Die Cloud-Benutzer entscheiden, welche Endgeräte und Rufnummern für eine sekundäre Authentifizierung geeignet sind.

Du bekommst auch eine Meldung, wenn ein Unbekannter auf das Benutzerkonto zugreift. Tatsächlich können Anbietern von Cloud-Lösungen die Steuerung unserer Informationen überlassen, oder? Dabei kommt es darauf an, ob und inwieweit der Cloud-Provider die gespeicherten Informationen chiffriert und wo sie sich befinden. Möglicherweise auch auf Ersuchen der Vollzugsbehörden, ob der Dienstleister selbst darauf Zugriff hat.

Datensicherheit: Spiegelt es eine Funktion, wo sich der Cloud-Server befindet? In den USA, wo die Datenschutzgesetze viel liberalere Regelungen haben als in Europa, befinden sich viele Rechner der großen Cloud-Anbieter. Oftmals können jedoch nur Firmenkunden entscheiden, in welchem Staat sie ihre Informationen speichern möchten. Die Wahl des Gerichtsstandes und der Rechtsgrundlage ist auf einen schweizerischen oder mindestens schweizerischen Cloud-Service angewiesen.

Wo finde ich heraus, wo sich der Dienst meines Cloud-Dienstes befindet? Allerdings ist gerade für große Weltkonzerne wie Google oder Apple oft unklar, wo die Informationen herkommen, weil die Konzerne Rechenzentren auf der ganzen Weltkugel haben. Werden in der Schweiz alle Wolkendaten gesichert? Dabei ist es egal, von wo aus Sie Dateien in die Cloud hochladen, aber wo sie auftauchen.

Entscheidend ist, wie sicher der Cloud-Service selbst ist und welche rechtlichen Voraussetzungen an den Standorten der Rechenzentren bestehen. Mit welcher Eintrittswahrscheinlichkeit können Angreifer auf eine Cloud ausweichen? Das Risiko, dass Häcker direkten Zugriff auf einen Webserver von Google, Apple und Co. erhalten, ist vergleichsweise gering. Benutzen Sie immer ein gesichertes Kennwort, nicht "Passwort" oder "1234".

Dies wird von vielen der großen Cloud-Services angeboten. ¿Wie kann ich meine Cloud so sicher wie möglich machen? Das lässt tatsächlich exakt zwei Tips übrig: Sicherheitspasswörter auswählen und zweifache Authentifizierung aktivieren. Wenn ich den Clouds immer noch nicht traue: Wenn Sie einem Cloud-Provider nicht vertrauen und trotzdem von jedem Ort aus auf Ihre Informationen zurückgreifen wollen, können Sie zu Haus einen eigenen Rechner aufbauen, zum Beispiel mit einem so genannten NAS.

Die darauf gespeicherten Informationen können nicht nur zu Haus, sondern auch von jedem anderen Ort wiederhergestellt werden. Dabei ist der Nutzen der Eigenkontrolle auch der Nachteil: Sie selbst sind für die Unbedenklichkeit zuständig; wenn das Produkt z.B. bei einem Feuer vernichtet wird, gehen die gesammelten Informationen unter.

Auch interessant

Mehr zum Thema