Welcher Cloud Anbieter

Der Cloud-Anbieter im Überblick

Cloud Storage oder Online Storage ist Speicherplatz, der ausschließlich über das Internet zugänglich ist. Zuerst ist es notwendig, ein Konto bei einem der Cloud-Anbieter zu erstellen, von denen die wichtigsten im Folgenden vorgestellt werden. Die Nexinto Ltd. Das Leistungsportfolio von ITIL umfasst den kompletten Lifecycle der betrieblichen Bedürfnisse der Anwender in einem auf ITIL basierenden Dienstleistungsmodell - von der Planung, dem Design und der Implementierung bis hin zum Betreiben von technischen Gesamtlösungen auf Basis von zuverlässigen Infra- strukturen von Noexinto und Dritt-Providern.

Seit über 20 Jahren werden Geschäftskundendienstleistungen mit Hochverfügbarkeit und Erweiterbarkeit angeboten - seit 2014 unter dem Namen Sexinto. Zusätzlich zu den oben genannten IT-Lösungen beschäftigt sich die Firma derzeit mit der Fortentwicklung von Cloud-Lösungen mit einem höheren Grad an Standardisierung. Mit der Business Cloud erschließt sich für kleine und mittlere Betriebe die Vorteile der Cloud-Lösungen: Sie profitieren von der hohen Qualität, der hohen Qualität und der hohen Qualität.

Die Firma Nexinto hat rund 200 Angestellte. Wenden Sie sich an den Lieferanten, um zu überprüfen, ob der Lieferant Ihre Bedürfnisse befriedigt.

Cloud-Speichersicherer Betrieb

Cloud Storage oder Online Storage ist der Speicherbereich, der ausschließlich über das Netz erreichbar ist. Die Anbieter eines solchen Cloud-Storage gibt es viele. Weil die im Cloud-Speicher abgelegten Informationen (Dokumente, Bilder, Folien, Passwörter, etc.) in einem Datenzentrum in der Cloud gesammelt werden, können sie von mehreren Endgeräten (auch gleichzeitig) abgerufen werden.

Darüber hinaus erlaubt die gemeinsame Datenhaltung den standortunabhängigen Zugang mit unterschiedlichen webfähigen Endgeräten (Computer, Notebook, Handy, Smartphone, etc.). Zusätzlich zu allen oben genannten Eigenschaften gibt es auch Risiken. Du gibst deine Angaben schließlich an einen Dritten weiter! Weil viele Informationen im Netz von den Sicherheitsdiensten gezielt erfasst und bewertet werden, ist die Nutzung ausländischer Cloud-Services wie Google, Microsoft, Drobox, etc. besonders wichtig.

Cloud-Anbieter in der Schweiz, die ausschließlich in der Schweiz leben, sorgen für mehr Sicherheit. Damit ist der Schutz vor Ausspähung nicht vollständig gewährleistet, der Zugang für die ausländischen Sicherheitsdienste wird jedoch erheblich erschwert. Von grossem Nutzen ist auch, dass die Schweiz im Vergleich zu vielen anderen aussereuropäischen Staaten schärfere Datenschutzbestimmungen hat.

Darüber hinaus gibt es einige besondere Features, die im Hinblick auf Cloud Storage besondere Aufmerksamkeit benötigen. Für den Zugriff auf den Cloud-Service gibt es zwei unterschiedliche Auswege. Sie können den Service entweder auf der Website aufrufen, sich einloggen und im Webbrowser mitarbeiten. Sie können auch ein auf Ihrem Smartphone installierter Computer oder eine auf Ihrem Smartphone installierte Anwendung verwenden, um Zugriff auf Ihren Service zu erhalten.

Wenn Ihr Endgerät mit Schadprogrammen angesteckt ist, sind Ihre in der Cloud gespeicherten Informationen ebenfalls unzuverlässig und anfällig. Auch der Zugang über ungeschützte Netzwerke - wie z.B. WLAN - ist risikobehaftet. Im Falle der Zwei-Faktor-Authentifizierung ist neben dem Nutzernamen und dem Kennwort ein einmaliger Zugriffscode (z.B. eine SMS) erforderlich, um auf den Service zugreifen zu können.

Benutzen Sie einen Service, der Ihre Angaben in verschlüsselter Form übermittelt. Bei unsicherer Übertragung können die Informationen von Unbefugten eingesehen werden! Selbst wenn Sie den Cloud-Service über ein installierteres Dienstprogramm oder eine installierte Anwendung in Anspruch nehmen, müssen Sie sicherstellen, dass die Datenübertragung über eine gesicherte Leitung erfolgt. Der Zugriff über Handy oder Tablett ist ebenfalls nicht ohne Probleme möglich.

Fällt das Handy durch Abhandenkommen oder Einbruch in die falschen Handlungsstränge, sind die gesicherten Informationen nur so gut wie der Zugang zum Handy und der Cloud-Service ist gesichert. Mit Cloud Storage geben Sie Ihre Informationen zur Speicherung an einen Dritten weiter. Eine Überprüfung der korrekten Sicherung der Datenübertragung durch den Cloud-Anbieter ist in der Praxis in der Praxis nicht möglich.

Achten Sie daher darauf, dass Sie regelmäßig ein lokales Backup Ihrer in der Cloud gespeicherten Informationen durchführen. Viele Cloud-Anbieter legen ihre Informationen heute in verschlüsselter Form ab. Aber auch hier kann man die Maßnahme seitens des Cloud-Providers nicht wirklich kontrollieren und die Maßnahme muss nicht unbedingt vor den seltsamen Blicken des Dienstleisters selbst schützen.

Der sicherste Weg ist, die Dateien selbst zu ver- und entschlüsseln. Sie sollten mindestens alle vertraulichen Angaben wie z. B. Kontenauszüge, Steuerbelege, etc. selbst chiffrieren. Auskünfte über den Sitz des Cloud-Providers und seiner Datenzentren können Sie entnehmen, welchen Datenschutzgesetzen Ihre personenbezogenen Angaben unterliegen.

Aber für viele Cloud-Anbieter ist dafür ein gewisser Rechercheaufwand erforderlich.... Und es gibt keine Garantie, dass der Ort über lange Zeit gleich bleiben wird. Der Einsatz von Cloud Services wird besonders dann entscheidend, wenn besonders sensible personenbezogene Informationen von Dritten bei einem Cloud-Provider abgelegt werden. Als besonders sensible personenbezogene Nutzerdaten gelten insbesondere diese::

Es gibt viele Cloud-Anbieter auf der ganzen Welt. Bei der folgenden alphabetischen Auflistung der möglichen Anbieter handelt es sich nicht um eine vollständige und keine Bewertung! CH-Cloud-Anbieter mit Datenspeicher in der Schweiz (Stand 14.12.2015): Fremde Cloud-Anbieter:

Mehr zum Thema