Welches Shopsystem

Das Shopsystem der Firma

Das Leid der Entscheidung - Welches Shopsystem ist das sicherste? Kennen Sie auch diese großartigen Online-Shops mit Superpreisen und dem passenden Preis-Leistungs-Verhältnis, die aber so wirken, als wären sie vor der Einführung des Internet geschaffen worden und jede einzelne Website baut sich für 5min auf? Oftmals ist der Betreiber nicht unmittelbar für das unsachgemäße Verhalten eines Online-Shops verantwortlich, sondern für ein unreifes, veraltetes oder schlichtweg unsauberes Shop-System.

Viele Selbstständige haben daher vor der Gründung eines Online-Shops die Wahlmöglichkeit: Welches Shopsystem ist das Richtige für mich? Das ist exakt die Titelgeschichte der vorliegenden Nummer von Internethandel.de, einem sehr empfehlenswerten Onlinemagazin, das ich Ihnen heute präsentieren möchte. Falls Sie meinen Anweisungen zur Gestaltung Ihrer eigenen Website bereits nachgekommen sind, haben Sie vielleicht schon darüber nachgedacht, einen eigenen Online-Shop zu eröffnen.

Für den künftigen Geschäftserfolg eines Online-Shops ist, wie bereits gesagt, das ausgewählte Shopsystem von großer Bedeutung, da die technischen Hürden der Softwaresysteme oft die kostenlose Entwicklung eigener Ideen vereiteln. Entsprechend spannend ist die Fragestellung, welches Shopsystem das richtige ist und ob man wirklich mehr und mehr Performance für mehr Gehalt bekommen kann.

Der Internet-Handel suchte nach der passenden Antwort auf diese Fragestellung und scheute keine Mühe. Nicht nur die Redaktionen, sondern auch die Leser haben 21 Shop-Systeme auf Herz und Nieren getestet. Für die Auswertung wurden 10 Kriterien herangezogen: Es wurden mehrere aussagekräftige Tafeln erstellt, die die Vor- und Nachteile des jeweiligen Shopsystems zeigen und einen schnellen Vergleich erlauben.

Häufig gestellte Fragen/ Welches Shopsystem ist empfehlenswert?

Derjenige, der eine eigene Website hat, kann diese auch für den Vertrieb von Artikeln ausnutzen. Mit geringstem Zeitaufwand kann ein eigener Webshop innerhalb eines vorhandenen Online-Shops eingerichtet werden. Bei Amazon gibt es ein solches Angebot, bei dem Sie Ihren eigenen Webshop aufbauen können. Es gibt drei Möglichkeiten für einen wirklich eigenen Shop:

Homepage-Provider, eigene Programme oder Shops. Nahezu jeder Homepage-Anbieter verfügt mittlerweile auch über ein Verleihsystem. Dort können Sie Ihren eigenen unkomplizierten Webshop aufstellen. Obwohl die Einsatzmöglichkeiten hier oft etwas begrenzt sind, aber Sie haben seine Werkstatt. Reicht Ihnen der Leistungsumfang nicht aus, können Sie einen eigenen Webshop auf Ihrem eigenen Rechner installieren. Dazu ist eine gründliche Einweisung in das Gesamtsystem erforderlich.

Wenn Ihnen das zu zeitaufwendig ist, finden Sie eine Behörde, die sich auf ein solches Verfahren ausrichtet. Als dritte Möglichkeit wählen Sie einen Profi-Dienstleister, der den Laden für Sie aufbaut und verwaltet. Es ist wie bei einer Behörde, die eine eigene Website für Sie aufstellt und Ihnen dann erklärt, wie Sie das Content Management-System zum Aktualisieren der Seiteninhalte nutzen können.

Außerdem gibt es Onlineshops, die nur davon profitieren, dass sich die Verbraucher über das Internet über ein Produkt aufklären, um es im Shop zu erstehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema