Windows 7 Unterstützung

Unterstützung von Windows 7

Das Betriebssystem Windows 7 ist für viele Anwender weltweit nach wie vor ein beliebtes Betriebssystem. Windows 7: Unterstützung für alte Prozessoren scheinbar entfernt Microsoft bietet zwar noch bis zum Jänner 2020 Unterstützung für Windows 7, aber für Inhaber von älteren PC's ist sie bereits beendet. Die Vergrößerung von Windows 7 wird noch bis zum Jänner 2020 durch neue Sicherheitsaktualisierungen ergänzt - aktuell. Bei Windows 7 endet der normale Supportvertrag im Jänner 2015, der verlängerte Supportvertrag läuft bis zum 16. Jänner 2020, während des verlängerten Supports gibt es regelmäßig Sicherheitsaktualisierungen.

Wie unsere US-Schwesterpublikation Computerworld meldet, wurde jedoch bereits der umfangreiche Unterstützung für Computer mit älterem Intel-Prozessor abgekündigt. Dies betrifft Anlagen mit Intel-Prozessoren, die die x86 Befehlssatzerweiterung ESE2 ( "Streaming SIMD Extensions 2") nicht mittragen. Dies wurde mit dem Intel 4er Chipsatz von Intel vorgestellt. Unter den CPUs, die keine Unterstützung für SSEM2 bieten, ist der bis 2002 verkaufte Tentium 3.

Doch auch damit funktioniert Windows 7 ohne Probleme. Die Problematik entstand erstmals im MÃ??rz 2018, als Microsoft den neuen sogenannten "monatlichen Rollup" namens Kilb4088875 herausbrachte, der nicht auf Rechnern mit einer Nicht-SSE2 CPU installiert werden konnte. Damals wurde gesagt, dass eine Problemlösung für dieses Phänomen erarbeitet und über ein entsprechendes Upgrade bereitgestellt werden würde.

Allerdings wurden seit Anfang Juli die alten KB-Einträge umgestellt. Seither wird folgende Fehlerbehebungsempfehlung angezeigt: "Aktualisieren oder virtuellisieren Sie Ihre Computer mit einem Prozessoren, der in der Lage ist, SCSE2 zu unterstützen". Das aufgetretene Phänomen wird seit dem Monatsrollup Anfang Juli nicht mehr in den Release-Informationen aufgeführt.

Auf jeden Fall nicht in der seit dem 16. Mai gültigen Form. Zur Wayback-Maschine des Internetarchivs finden Sie noch die ältere Version des selben KB-Eintrags vom 16. Mai, wo das Fehlerproblem noch angesprochen wird und eine Problemlösung zugesagt wird. Schließlich hat Microsoft die Unterstützung von Windows 7 für Nicht-SE2-Prozessoren stillschweigend eingestellt. Die Unterstützung von Windows 7 für Nicht-SE2-Prozessoren wurde nicht mehr unterstützt.

Wenn Sie immer noch versuchen, die Aktualisierungen auf den alten Computern zu installieren, weigert sich Windows 7 dann zu starten und muss neu gestartet werden. Ein Tipp: Die Microsoft und Intel Spectre/Meltdown Patches für Windows können dafür verantwortlich sein und einen weitaus größeren Einfluss auf die Leistung haben, als die beiden Firmen in der Öffentlichkeit einräumen wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema