Windows Cloud Kostenlos

Kostenlose Windows Cloud

Gratis Apps für iOS, Android und Windows Phone. Die e-Post Apps für Smartphone und Tablet - Als Software-Download für Windows sowie ein Synchronisationsclient für Windows zeichnen dieses Produkt aus. durch die Synchronisation mit dem Microsoft Cloud Service OneDrive.

Einsparpotenziale

Flexibel einsetzbare Kauf- und Preismöglichkeiten für alle Cloud-Szenarien. Änderungen und Stornierungen sind in jedem Fall möglich. Durch die Verwendung Ihrer standortgebundenen Windows Server- oder SQL Server-Lizenzen mit Softwaresicherung können Sie bei der Umstellung viel Kosten einsparen - egal ob Sie einige Arbeitslasten oder das komplette Datenzentrum in die Cloud auslagern. Verwenden Sie unseren Total Cost of Ownership-Rechner, um die Total Cost of Ownership (TCO) Ihrer örtlichen Infra-struktur schnell mit einer ähnlichen Implementierung von Azure zu messen und die Kosteneinsparungen zu evaluieren, die Sie durch den Umstieg auf Azure erzielen können.

Managen Sie Ihre Cloud-Ausgaben auf transparente und genaue Weise. Holen Sie mit Cost Management (ehemals Cloudyn) das Beste aus Azure und anderen Clouds heraus. Dank der Werkzeuge zur Kontrolle, Verrechnung und Kostenoptimierung können Sie zukünftige Investitionsvorhaben viel früher und ohne Bedenken durchführen. Das Kostenmanagement bietet Ihnen folgende Möglichkeiten Verwendung historischer Daten zur Verbesserung der Vorhersage der Cloud-Auslastung und Ihrer Aufwendungen.

Beobachten Sie die Nutzungs- und Kostenentwicklung der Cloud ohne Unterbrechung. Weisen Sie Cloud-Kosten unterschiedlichen Unternehmensbereichen und Einzelprojekten zu, um die Transparenz der Kosten im gesamten Unternehmen zu erhöhen. Du bist der erste Jobstepp für eine Cloud-Bereitstellung, die für dein Unternehmen optimal ist.

Microsofts Microsoft PowerDrive im Test: Cloud Storage und Office-Paket in einem Gerät

Im Rahmen von Windows 10 bietet sich der Cloud-Speicher eindringlich an, einschließlich lästiger Werbung. Doch dieser unglückliche erste Anblick sollte Interessierte nicht schrecken - denn der Cloud-Speicher von Microsoft hat eigentlich einige interessante Funktionalitäten im Programm, die wir Ihnen im Detail im Detailtest erläutern werden. Microsoft bietet Ihnen fünf GB Speicherplatz in der OneDrive-Cloud kostenlos an, 50 GB kostet zwei EUR im Monat.

Dieser Service übernimmt die für einen Cloud-Speicher charakteristischen Aufgaben - und wäre nicht spektakulär, wenn Office 365 nicht ein großer integraler Teil von OneDrive wäre. Die Synchronisation ausgewählter Dateien erfolgt über eine zuverlässige OneDrive-Funktion, mit einem Mausklick auf das jeweilige Symbol in der Windows-Taskleiste oder im MacOS-Menü können Sie jederzeit den Up- und Download-Fortschritt verfolgen.

Wie erwartet bietet Microsoft einen OneDrive-Client für Windows und makOS zum Auslesen an. Dadurch wird ein Verzeichnis auf Ihrem Computer eingerichtet, das mit der Cloud und anderen OneDrive-Geräten synchronisiert wird. Eine Auswahlmöglichkeit steht für Unterordner zur Verfügun. Über das Webinterface ist der Zugang zu allen Inhalten einfach und schnell möglich. Es ist eine für Android und iPOS verfügbare Mobilapplikation verfügbar, die den Zugang zu in der Cloud gespeicherten Inhalten erlaubt.

Es steht auch ein Foto-Upload zur Auswahl, der Ihre Fotos automatisch in die Microsoft Cloud hochlädt, wenn Ihr Laufwerk an das Netzkabel angeschlossen ist. Microsoft kann mit Upgrade-Angeboten überzeugen. Die 50 GB Speicher statt der üblichen fünf GB kostet zwei EUR im Monat, was zu kostspielig ist - aber das macht nichts, denn das wirklich interessante Angebot hei? T "Premium".

Microsoft verbindet hier die populäre Inhouse Office Suite in Gestalt von Office 365 mit viel Festplattenspeicher. Sie erhalten für 69 EUR pro Jahr einen Therabyte Cloud Storage und darüber hinaus eine Nutzungslizenz für die gängigen Office Programme für PCs oder Maps. Der 99 EUR pro Jahr bezahlt, bekommt auch fünf Tuberkulose und darf auf genauso vielen Rechnern Office betreiben.

Im Gegensatz dazu erhalten Sie zum gleichen Preis vergleichbare Mengen an Speicherplatz bei Google, aber keine Microsoft Office-Lizenz - also ist dies ein wirklich attraktives Preisangebot. Die Überzeugungskraft des Angebots wird noch verstärkt, wenn man die ausgezeichnete Einbindung der Office-Programme in die Cloud betrachtet. Dank der Verfügbarkeit von Office Web-Apps ist die Zusammenarbeit bei der Bearbeitung von Texten aller Arten mit Office sehr einfach.

Über einen Link ermöglichen Sie anderen Benutzern den Zugang zu Ihren Inhalten, entweder mit oder ohne Bearbeitungsfrei. Anschließend erfolgt die gemeinschaftliche Besichtigung und Bearbeitung in Realzeit. Ein Freigabe-Option aus dem Kontextmenü von Windows oder macOS fehlt derzeit noch, so dass der zeitaufwändige Abstecher über das Web-Interface immer erforderlich ist - ein Mitleid. Um Ihr gesamtes Benutzerkonto vor unbefugtem Zugang zu schützen, stellt Microsoft eine zweifache Authentifizierung bereit.

Wenn Sie dies aktivieren, müssen Sie mit der Doppelsicherheitsabfrage beim Aufruf eines Microsoft-Dienstes auskommen. Die Verschlüsselung Ihrer Angaben erfolgt immer über AES 128 Bit auf der Übertragungsstrecke. Aus Sicherheitssicht kann TwoDrive nur bedingt überzeugen: Ihre Dateien sind auf dem Übertragungsstrang besonders anfällig und wirksam abgesichert. Wenn sich jedoch unberechtigte Personen Zugang zu den Servern von Microsoft verschaffen, können sie möglicherweise auf Ihre Informationen auswerten.

Der Cloud-Speicher von Microsoft ist in der Grundversion stabil, kann sich aber nicht von der Masse der Wettbewerber absetzen. Überzeugend ist dagegen der Premium-Abonnement-Service: Die Bürointegration ist ein Erfolg und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist immens. Sie können hier das Microsoft Smart Drive selbst testen. In den folgenden Cloud-Speicher-Ranglisten wurde Microsoft PowerDrive hinzugefügt.

Auch interessant

Mehr zum Thema