Wiso Steuererklärung 2013

Steuererklärung Wiso 2013

Umsatzsteuererklärung ohne WISO-Unterstützung. Tax Software 2013: WISO Sparkasse, Taxman & Co. im Überblick

Steuer-Software für 2013 sollte einen fixen Ort auf Ihrem Rechner haben, weil es Ihnen viel Kosten erspart. Es wird ein Abgleich der Steuersysteme 2013 und der Einsparpotenziale von WISO Sparkasse, Steuerberater und Steuererklärung gezeigt. Lohnenswert ist Steuersoftware: Wenn die Bundesbürger pro Einkommenssteuererklärung durchschnittlich 824 EUR vom Land zurückbekommen, sind es 1440 EUR für Anwender von Steuersoftware, so der Softwarehersteller Buhl Data.

Der Erwerb einer Steuersimulationssoftware ab 15 EUR ist in jedem Falle lohnenswert. Neue Steuersysteme sind jedes Jahr obligatorisch. Lediglich die vorliegende Steuerungssoftware beinhaltet das gesamte Regelsystem des Vorjahres. Für die Einkommenssteuererklärung 2012 wird die Steuersimulation mit der Fassung 2013 erstellt. Lediglich die 2013er Version ist mit allen für 2012 geltenden Steuervorschriften ausgerüste.

Mit der Steuersparerklärung 2013 geht man in die richtige Richtung der Vereinfachung. Im Großen und Ganzen gibt es weniger Farbtöne, aber es sind bewiesene Faktoren erhalten geblieben, wie z.B. der roter Faden, der den Benutzer durch die Steuererklärung führt. Dokument-Empfehlungen oder Steuerinspektoren sind ebenfalls an Board und stellen sicher, dass keine Irrtümer auftreten. Gescannte Dokumente können so problemlos mit den Daten in der Steuerungssoftware verknüpft werden.

Laut Hersteller berechnet die Steuersparerklärung weit über 1000 mögliche Kombinationen pro Einzelfall, um für den Verbraucher das Beste daraus zu machen. Die Steuererklärung kann wie gewohnt ausgedruckt oder von der Firma Elmer verschickt werden. Der schnellste Weg zu Ihrem Wunschziel ist die Verwendung der Vorgängerversion, da dann die gesamten Informationen problemlos übertragen werden können.

Die reduzierte Fassung der Steuererklärung ist die reduzierte Variante der Steuererklärung, die rund 15 EUR kostet. Bei einfachen Steuerfällen ist alles an Board. Das Erscheinungsbild der Steuerersparniserklärung wurde beibehalten. Aber auch hier entdeckt der Betriebsprüfer Irrtümer und gibt Verbesserungsvorschläge. Buhldaten: Das Steuersparbuch 2013 setzt dort an, wo es im vergangenen Jahr aufhört.

Die vollständige Einkommenssteuererklärung 2012 ist an Board. Wie viel Steuereinsparungen die einzelnen Trinkgelder einbringen, lässt sich im sogenannten Unternehmensplanspiel herausfinden. Es ist gut gemacht, dass, wenn Ihnen die Kunststücke schmecken, Sie sie umgehend in Ihren eigenen Steuerfalle übertragen können. Bereits bei der Erfassung von Fehlern werden durch WISO minimale Abweichungen erreicht, denn mit dem Sparbuch kommt man nicht weiter, wenn wesentliche Daten ausbleiben.

Das Steuertipp ist kurz und knapp. Obwohl T@x 2013 weniger komfortabel ist als das WISO-Steuersparbuch 2013, sieht es ordentlicher aus und ist mit 15 EUR auch wesentlich günstiger. Die Dialogfunktion basiert auf dem einfachen Ausfüllen des Fragebogens, ist aber im Gegensatz zur Elsterform sehr hilfreich, zusätzliche Geräte wie z. B. Video sind nicht verfügbar, der elektronische Steuerexperte ist ebenfalls nicht vorhanden, eine Plausibilitätskontrolle ist an Borde.

Aber im Gegensatz zu dem, was zu erwarten war, ist das kostengünstige T@x nicht nur für besonders simple Steuersachen geeignet, sondern kann auch z.B. für Investitionen in eine Wohnung genutzt werden. Steuerberater ist die Lösung für Menschen, die auch bei der Steuererklärung sehr vorsichtig sind. Dennoch verlässt sich die Firma auch auf Schnelligkeit und versprechen für simple Steuersachen einen Komplettlauf in nur 15 Jahren.

Doch auch bei komplexen Steuermeldungen ist die Vorgehensweise simpel gestaltet; ein Video-Moderator hintereinander befragt die entsprechenden Stellen. QuickSteuer 2013 heisst die Schnellversion von Luxware für Ihre eigene Steuererklärung Ein Mitarbeiter leitet Sie Schritt für Schritt durch alle Formen, gibt Ihnen Hinweise und überprüft die Richtigkeit der Angaben. Der Transfer bestehender Informationen aus der vergangenen Steuererklärung ist möglich, funktioniert aber nicht so reibungslos mit dem Assistenten.

Die ausgefüllte Steuererklärung kann auf den offiziellen Formularen oder auf Blankopapier ausgedruckt werden; eine telematische Übertragung über ELSTER ist ebenfalls möglich. Sind Sie auf der Suche nach der richtigen Steuersimulation für die Jahrtausendwende?

Mehr zum Thema