Wofür steht Erp

Was bedeutet Erp?

Was bedeutet die Abkürzung ERP? Die Abkürzung ERP steht für Enterprise Resource Planning. MRP steht in diesem Zusammenhang für Manufacturing Resource Planning und kann mit Hilfe von ERP den allgemeinen Betrieb eines Unternehmens organisieren. Die SAP ist der marktführende Hersteller von Warenwirtschaftssystemen.

Basiskurs Business Process Management: Methodik und Tools für die Informationstechnologie ..... - adressieren. Andreas Gadatsch.

Eine gelungene Konzeption und Abbildung von Unternehmensprozessen mit Standard-Software, sei es ERP- oder Workflow-Managementsysteme, ist ohne die methodischen Grundkenntnisse nicht möglich. Es schließt die Lücke zwischen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Verfahren und deren IT-gestützter Ausgestaltung. Der Band von Prof. Dr. med. Gadatsch wird inzwischen als "aktueller Klassiker", DAS verbindliche Regelwerk für die IT-gestützte Gestaltung von Unternehmensprozessen, angesehen.

Der Band stellt das Business Process Management aus methodisch-organisatorischer Perspektive vor. Zusätzlich zu den reinen Organisationsaspekten (Prozessanalyse, -modellierung, Modellierung, Simulation und Neustrukturierung von Geschäftsprozessen) wird die fachliche Betreuung mit IT-Systemen (ERP-Systeme, Workflow-Managementsysteme, etc.) diskutiert und anhand von praktischen Beispielen vermittel.

Hervorragende Unternehmensprozesse mit SAP: Praktische Anwendung in ..... - Egmont, Foth.

Die Nutzung von SAP ist nie eine rein IT-Aufgabe, sondern immer eine konzernweite Aufgabe, die alle Unternehmenseinheiten einbezieht. Dabei gibt es drei entscheidende Erfolgsfaktoren: Menschen, Geschäftsprozesse und Personaldaten. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellt sich die Aufgabe, das nötige Know-how zu sammeln, um das Verfahren wirkungsvoll einsetzen zu können. Je genauer sich die Unternehmensorganisation an das in SAP abgebildet Standard-Prozessmodell anpaßt, desto besser funktioniert der Geschäftsprozess, und richtige Stammdaten bilden die grundlegende Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der Lieferkettenprozesse.

Im vorliegenden Handbuch erhalten die Verantwortlichen eine Reihe von Praxistipps für den sinnvollen Einsatz von SAP in Konzerne.

Kenntnisse

Das Kürzel ERP steht für "Enterprise Resource Planning" und bezeichnet die Aufgabenstellung der Planung und Organisation der Resourcen eines Gesamtunternehmens. Hierzu zählen beispielsweise Mitarbeiter, Ausrüstung und Material sowie Informations- und Kommunikationstechnologie und IKT-Systeme. Zur Umsetzung dieser Aufgabenstellung wird ein entsprechend kompliziertes ERP-System eingesetzt.

Entsprechend wurden die Anlagen damals noch als Dispositionssysteme bezeichneter. Sie wurden nahezu ausschliesslich von grossen Industriebetrieben verwendet. ERP-Lösungsanbieter haben daher heute die Möglichkeit, sich an die Erfordernisse und Erfordernisse der Branche und ihres Betriebs exakt anzupassen. Das ERP-System wird gerade in der Fertigungsindustrie immer wichtiger, um den gesamten Bedarf an Material, Fertigung, Mitarbeitern etc. effektiv disponieren und kontrollieren zu können.

Mit ihnen werden Unternehmensprozesse geplant und gesteuert, auch unternehmensweit.

Mehr zum Thema