Wofür steht Sap

Was bedeutet Sap?

Heute wird der Begriff "SAP SAP" verwendet. Sie erfahren, welche Submodule SAP HCM enthält, wofür Sie sie verwenden können und was Sie bei ihrer Einführung beachten müssen. Was bedeutet die Kurzbezeichnung SAP? Die SAP AG offeriert kompetente Lösungen für die Warenwirtschaft und für die unternehmensspezifischen Abläufe in mittelständischen Betrieben. Das SAP-System ist eine ganzheitliche Lösung für alle Unternehmensprozesse.

Was bedeutet die Kurzbezeichnung SAP? Heute steht SAP als Terminus und Kürzel für die Bezeichnung von Systemen, Applikationen, Produkten in der elektronischen Informationsverarbeitung und ist heute eine unabhängige Tochterfirma der SAP AG mit Hauptsitz in Waldorf.

Im SAP-System - auch bekannt als ERP-System - stehen spezielle Softwaremodule für Rechnungswesen, Steuerung, Verkauf, Einkauf, Fertigung, Lager und Personal zur Verfügung. Die SAP ist als Systemlösung auf Geschäftsprozesse in Konzernen ausgerichtet. Das Konzept von SAP verfolgt eine strenge Spezifikation durch die angewandte Fachsoftware, die sich vor allem an den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchhaltung und an den im Betrieb maßgeblichen Betriebsabläufen ausrichtet.

Das SAP-System ist eine Betriebssoftware, die bereits im Standardsystem viele Funktionalitäten für die in jedem Betrieb üblichen Aufgabenstellungen und Sachverhalte bereitstellt. Der volle Umfang von SAP kommt jedoch erst durch die unternehmensweite Adaption - das so genannte Customising - zum Tragen: Durch die hohe Anpassungsfähigkeit der Lösung an die Unternehmensstruktur und die speziellen Abläufe in einem Betrieb wird die Applikation die bestmögliche Betreuung übernehmen.

Ist SAP perfekt für mein Unternehmens? Möchten Sie eine neutrale Empfehlung, wie SAP in Ihr Unternehmensumfeld einpasst? Möchten Sie wissen, wie Ihr Unternehmens eine effektive Digitalstrategie für Ihr Geschäft ausarbeitet? Inwiefern können Sie Ihre Stammdaten aus SAP bestmöglich in Ihre eigene E-Commerce-Strategie integrieren?

Die neue Rechtsform: Aus der SAP AG wird die SAP SE.

Durch die heutige Eintragung in das Firmenbuch ist die im Juni erfolgte Umstellung von einer AG auf eine SE vollzogen worden. Es hat sich für Gesellschafter, Kundinnen und Endkunden, Mitarbeitende und Aktionärinnen und Aktionären nichts geändert. Die SAP hat mit der heute erfolgten Eintragung in das Firmenbuch die Umstellung von einer AG auf eine SE vollzogen, die von der ordentlichen Generalversammlung im Juni mit 99% der Stimmen beschlossen wurde.

Das Unternehmen firmiert nun unter SAP Deutschland SE & COMP. KG. Die SAP versichert, dass sich durch die neue Gesellschaftsform für Investoren und Partnerfirmen, Nutzer oder Arbeitnehmer nichts ändern wird. Die Herren Catherine Bordelon (Frankreich) und Steffen Leskovar (Slowenien) sind auf der Mitarbeiterseite des Aufsichtsrats, der weiterhin von Hasso Plattenner geleitet wird. SAP stellt fest: "Die Umfirmierung in eine SE hat keine Auswirkung auf die Geschäftspartner, Kundinnen und Servicepartner von SAP: Die Arbeitsverhältnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden wie bisher beibehalten.

Durch die neue Gesellschaftsform werden sich die Rechte der Gesellschafter nicht verändern, und die Umwidmung hat auch keine Auswirkung auf den börslichen Handel der Börsen. Auf der letzten ordentlichen Jahreshauptversammlung im Monat Juni haben viele Investoren den Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Hasso Plattner, gebeten, allmählich aber stetig einen geeigneten Nachfolger an der Aufsichtsratsspitze zu finden.

Bis zum Jahresende wird SAP jedoch mehr Beschäftigte haben als vor dem Umstrukturierungsprogramm Simplify and Optimize.

Auch interessant

Mehr zum Thema