Xt Commerce

Xt-Handel

Willkommen im Online-Handbuch von xt:Commerce. xt:Commerce im Test: Für wen ist das ehemalige OSS-System geeignet? Der dritte Kandidat ist xt:Commerce. Das Shop-System ist eines der Top 5 der unter den 1000 grössten Online-Shops eingesetzten eBusiness-Systeme und belegt den fünften Rang hinter Magento, unserem ersten Testanwärter. Es ist uns eine Frage, ob unser Testfall zeigen wird, warum Magentos Zukunft so weit ist: xt:Commerce: Wie ist die Systemarchitektur strukturiert?

Aus der ehemaligen Open-Source-Lösung xt:Commerce wurde xt:Commerce in xt:Commerce Veyton umgewandelt. Von diesen früheren Ursprüngen hat sich die xt:Commerce in Österreich durch eine eigene Entwicklung abgelenkt. Bei Veyton wird ein modulare Plugin-Konzept verwendet (der Core wird nicht berührt, während die Plugins Verlängerungsoptionen bieten) und es wird auch Multishop-Unterstützung angeboten. Interfaces: Wie hoch ist der Integrationsgrad von xt:Commerce?

Über eine Vielzahl von Interfaces können Sie xt:Commerce für Ihren Workflow individualisieren: Der Integrationsgrad von xt: Commerce sollte keine Abstriche machen. Achten Sie auch darauf, dass Sie immer die aktuellen Versionsstände (Datenbank, Plugins, etc.) benutzen, da Performance-Probleme oft auf veralteten Systemversionen aufbaut. Uns fehlt ein so ausgeklügeltes Caching-System wie Magentino und Shopware bei xt:Commerce, aber das WLAN gibt unterschiedliche Anregungen, welche Schraube Sie bei Performanceproblemen in Ihrem Geschäft einsetzen können.

Zur sinnvollen Arbeit mit dem Cache werden im commerce:seo Forums Hinweise aufbereitet. Wenn Sie sich für xt:Commerce und einen Supportvertrag entschieden haben, werden Sie vom Supporter und der Community im Diskussionsforum informiert, obwohl das Diskussionsforum relativ ruhig ist und viele Benutzer keine Antwort erhalten. Nachhaltigkeit: Wie anpassungsfähig ist xt:Commerce? Unterschiedliche Einstiegslösungen in Kombination mit vielen Erweiterungen: xt:Commerce erweist sich auch als flexibles und nachhaltiges E-Commerce-System.

Je nach Kundengruppe können Sie Mindestauftragswerte oder Artikelgruppen festlegen, z.B. wenn Sie nur für gewisse Staaten ein Angebot machen wollen oder wenn Sie Ihren Laden für 2. B2B-Kunden von dem für 2. bis 3. Kunden abgrenzen wollen. xt:Commerce hat mit der neuen Fassung 4.2 auch die fachlichen Grundlagen geschaffen, um dem seit Jänner 2015 geltenden geänderten Umsatzsteuergesetz Rechnung zu tragen. Die landesspezifische Steuer für digitale Produkte wird von xt:Commerce umgesetzt.

Auf der Grundlage von jQuery sind die mobilen Vorlagen implementiert, so dass Ihr Webshop auch über Mobilgeräte erreichbar ist. Bereits in der Grundversion von xt:Commerce sind alle wesentlichen Plug-Ins voreingestellt und vorkonfiguriert. Mit zahlreichen Zusatzmodulen können Sie Ihren Webshop an Ihre Anforderungen und Wünsche ausrichten, wodurch die Installation vereinfacht wird und keine Änderung des Quellcodes erforderlich ist.

Sie können ohne Programmierungskenntnisse Ihren Betrieb umstellen. Plug-Ins können Sie auf Tastendruck rückstandslos entfernen und auch speziell für Ihre Untershops freischalten. Wenn Sie z.B. in Ihrem Geschäft zwischen B2B und B2C differenzieren, können Sie ein Plug-in nur für einen der beiden Themenbereiche aufschalten. Die Plug-Ins können auch unterschiedliche Konfigurationen für jeden Client haben.

Aber auch das Online-Handelssystem xt:Commerce ist auf verschiedene Editions angewiesen. Die Version ist für einen Laden geeignet. Die monatliche Gebühr für den freiwilligen Supportvertrag beträgt 39 E. Sie bezahlen 19 EUR pro Monat für den freiwilligen Supportvertrag. Multishop: Wenn Sie mit xt:Commerce zwei Geschäfte eröffnen wollen, können Sie die Multishop-Ausgabe verwenden, die eine unbegrenzte Anzahl von Geschäften erlaubt. Die Ausgabe kostet ab 599 EUR und enthält eine Vielzahl von Funktionen, die Sie sich auf der Webseite im Detail anschauen können.

Die Kosten für den optionalen Supportvertrag betragen auch hier 19 EUR pro Jahr. Das sind die Zusatzmodule, die du unter addons.xt-commerce finden kannst. Die Verwaltung von com erfolgt in den Bereichen Werkstattsoftware, Merchandising, Plugins und Vorlagen. Du verwaltest deinen Shops browser-basiert, genau wie bei Magentino und Shops. Ebenfalls sehr erfolgreich ist die Möglichkeit, das Shopsystem auch bei eigenen installierten Erweiterungen nachträglich zu aktualisieren, ohne noch einmal anpassen zu müssen, was z.B. in der V3. 04 noch der Fall war.

Schauen Sie sich die Feature-Liste von xt:Commerce an, und dort einen speziellen Einblick in die Shop-Administration, Sie bekommen erste EindrÃ??cke mit den Screenshots . Das Testergebnis: Die Shopsoftware ist anwenderfreundlicher, aber xt:Commerce ist recht einfach zu bedienen, man braucht nur etwas Zeit für die Schulung. Mit Magento kann es aufgrund der Vielzahl der Einsatzmöglichkeiten noch etwas länger dauern, bis Sie sich gesund erholen.

Ebenso wie Magento und Shopfware ist auch xt:Commerce Trusted Shops vorzertifiziert. Damit sind alle Vorkehrungen für die Zertifizierung des Shops getroffen und der Überprüfungsprozess für Ihren Shops kann beschleunigt und vereinfacht werden. Xt:Commerce erfüllt den PCI-DSS-Standard (Payment Card Industry Data Security Standard), eine Reihe von Regeln für die Verarbeitung von Kreditkartentransaktionen.

Wenn Sie sich für die Multishop-Variante von xt:commerce entschieden haben, d.h. wenn Sie zwei oder mehr Geschäfte geplant haben, sind Multidomain-Zertifikate geeignet. Wenn Sie nur einen Laden einrichten wollen, sind einzelne SSL-Zertifikate das Mittel Ihrer Entscheidung. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit Ihres Onlineshops sollten Sie sich im Idealfall für ein unternehmensvalidiertes SSL-Zertifikat oder ein Extended Validation-Zertifikat entscheiden. In diesem Fall ist es ratsam, sich an ein Unternehmen zu wenden.

Auch das xt:Commerce Shop-System ermöglicht die Verschlüsselung aller Kennwörter. xt:Commerce startet mit dem kostenlosen Programm! Auch wenn die Vielzahl der Schnittstellen unübertroffen bleibt, gibt es viele nützliche Plug-Ins. Weil es nur wenige Hersteller in der xt:Commerce-Familie gibt, da die Anwendung nicht mehr quelloffen ist, kann die Selektion nicht mit Magento's übereinstimmen, vermutlich nicht einmal mit Shopware's mit über 1.500 Erweiterungen.

Zwischen 0 und 1199 EUR (einmalig zu bezahlen) plus dem, was Sie für mögliche Erweiterungen aufwenden, ist die Shop-Erstellung zu vorteilhaften Konditionen möglich. Selbst wenn Sie auf der Suche nach externem Support sind, ist das Preisniveau relativ moderat: Wenn die Entwicklungskosten von Magento oft schrecklich sind, befinden Sie sich im mittleren Feld, wenn es um die externen Entwicklerpreise für xt:Commerce geht.

In der Community um xt:Commerce ist es still geworden. Sie können bei Shopfware auf viel Support aus der Community zählen und auch bei Magento werden Sie viel Support bekommen. Auf xt:Commerce wird die Community nicht so gut betreut, wie sie sein sollte, daher sollten Sie sich nicht auf Support und ggf. auf einen Supportvertrag einlassen.

Zusammenfassend hat unser xt:Commerce-Test gezeigt, dass dieses Shop-System der günstigste Weg für Sie ist, um so weit weg zu kommen. xt:Commerce ist für kleine bis mittlere Firmen zu empfehlen, deren Budgets relativ klein sind und die keine Schwierigkeiten haben, sich etwas mehr mit dem übergreifenden, recht harmonischen Hintergrund vertraut zu machen, aber den separaten Supportvertrag in Betracht ziehen, weil man von der Community nicht zu viel verlangen kann.

Mehr zum Thema