Zentraler Einkauf Vorteile Nachteile

Vorteile des zentralen Einkaufs Nachteile Nachteile

Ist es wichtig, beim Einkauf Kosten zu sparen? Welche Vorteile der dezentrale und zentrale Einkauf hat und wie Sie beide Methoden optimal nutzen können. ("Vor- und Nachteile") aller Einkaufsaktivitäten an einen zentralen Einkauf. Die zentrale Beschaffung eignet sich besonders für Waren, die von mehreren Benutzern benötigt werden.

Vorteile und Nachteile der zentralen und dezentralen Einkaufsabwicklung

Einkaufen strategisch oder regionalisieren? In vielen mittelgroßen Betrieben wird die Einkaufsorganisation durch den Einkauf an zentraler Stelle durchgeführt. Vorteilhaft ist vor allem der Kostenaspekt, da Rahmenvereinbarungen zu vorteilhaften Bedingungen geschlossen werden können und sich aus höheren Mengen Preisvorteile ergeben. Die Materialien, Rohmaterialien oder Erzeugnisse gelangen jedoch nicht immer rasch genug in die Fachabteilungen, z.B. wenn die Termine knapp bemessen sind oder ein Dringlichkeitsfall eintritt.

Nicht nur die Vorteile der zentralen Einkaufsabwicklung liegen auf der Hand. Wenn der Einkauf im eigenen Haus stattfindet, ist dies von Vorteil, da die Zusammenlegung zu Kosteneinsparungen führen kann. Qualifizierte Einkaufsmitarbeiter verhandeln oft über einen Rahmenvertrag und profitieren von Kostenvorteilen durch die Beauftragung großer Mengen. Kostenersparnis bedeutet nicht immer nur, auf vorteilhafte Kaufpreise zu achten, sondern hängt auch davon ab, was im Kaufpreis inbegriffen ist.

Ein etwas höherer Kaufpreis kann neben den tatsächlichen Warenkosten auch Gewährleistungsleistungen, Wartung oder den Verzicht auf Verpackungs- und Versandkosten beinhalten. Durch den Zentraleinkauf wird die Stellung eines Betriebes gegenüber seinen Zulieferern gestärkt. Aber auch die Zentralbeschaffung hat Nachteile, vor allem durch den Faktor Zeit.

Bei schnellem Lieferbedarf ist der Weg über den Einkauf oft zu lang. Nicht immer ist es möglich, rasch genug auf Notsituationen oder enge Fristen zu reagieren. Bei der zentralen Lagerung von Teilen ist auch eine erhöhte Speicherkapazität erforderlich - mit den damit verbundenen Aufwendungen und höherem Sachkosten. Pro: Contra: Wenn die Beschaffungen auf dezentraler Ebene von den Fachverantwortlichen in den Fachabteilungen durchgeführt werden, ist es möglich, auf Terminüberschreitungen und Dringlichkeitsfälle zu reagieren.

In den Fachabteilungen können die Waren rascher sein, auch Sonderaktionen werden oft in Anspruch genommen. Dabei sind die Entfernungen kurz, da es nicht notwendig ist, den Einkauf über Anforderungen zu informieren. Es ist jedoch nicht möglich, mit dem Einkauf dezentral über Rahmentarife zu handeln und Rabatte zu erteilen. Personenbezogene Ansprechpartner und damit verbundene Vorteile entfallen ebenfalls. Pro: Contra: Die Problemlösung, um die Vorteile des zentralisierten und diskreten Beschaffungswesens zu nutzen und die Nachteile beider Methoden der Lieferkette zu umgehen, besteht darin, den strategischen und operativen Einkauf zu trennen.

Güter, die im Betrieb immer verfügbar sein müssen, können über den Zentraleinkauf gezielt eingekauft werden. Dagegen können die kurzfristigen, benötigten Waren und Leistungen von den Fachabteilungen betriebswirtschaftlich bezogen werden. Dies hat den Nachteil, dass die kurzzeitig benötigten Waren rasch in die Fachabteilungen geliefert werden. Eine gute Verständigung zwischen den Einzelabteilungen und dem Einkauf ist unverzichtbar, um mehr Klarheit zu erzeugen und vorteilhafte Rahmenbedingungen zu nutzen.

Der Lösungsansatz ist die Abgrenzung zwischen dem strategisch wichtigen Einkauf durch den Einkauf und dem operativ tätigen Einkauf durch die Fachabteilungen. Die Vorteile des zentralen und dezentralen Einkaufs können vom strategisch und operativ tätigen Einkauf ausgenutzt werden: So können die Vorteile des zentralen und dezentralen Einkaufs optimal ausgenutzt werden: Der Einkauf:

Mehr zum Thema